Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein

Helles Kinderzimmer mit VELUX Dachflächenfenstern, Spielzelt, runder Krippe und rosa Teppich.
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.

Die wichtigsten Möbel im Babyzimmer

Eine der häufigsten Fragen werdender Eltern ist sicherlich die Frage nach den richtigen Möbeln für das Babyzimmer. Viel Bedarf besteht beim Neugeborenen sicherlich nicht, aber Sie möchten wahrscheinlich dennoch ein schönes Zimmer gestalten und für die Zukunft eine passende Einrichtung haben.

Folgende Möbelstücke dürfen natürlich in keinem Babyzimmer fehlen:

  • Babybett
  • Wickelkommode oder Wickeltisch
  • Kuschelecke unter der Dachschräge oder Stillecke
  • Kleiner Kleiderschrank oder Kleiderkommode
  • Regal zur Aufbewahrung von Spielzeug

Damit Sie mit Ihrem Baby ruhige Minuten genießen können, sollten Sie in jedem Fall eine Kuschel- oder Stillecke einrichten. Hier finden Sie Ruhe vom Trubel des Alltags, haben ganz viel Zeit, zusammen mit Ihrem Kind zu kuscheln oder ein erholsames Nickerchen zu machen.

Verleihen Sie dem Babyzimmer einen geschmackvollen Charme, indem Sie ein verspieltes Wandtattoo oder Wandsticker anbringen – diese haften auch an einer Dachschräge. Auch Kuscheltiere machen das Babyzimmer besonders gemütlich.

Dachschräge tapezieren - kreative Wandgestaltung einfach gemachtDachschräge tapezieren

Babyzimmer mit Schräge einrichten

Wenn es in Ihrem Babyzimmer eine Dachschräge gibt, sollten Sie einige Punkte bei der Anordnung der Möbel beachten. Ordnen Sie beispielsweise das Babybett unter der Dachschräge an. Wenn es die Höhe der Schräge erlaubt, kann ein Babybett mit Himmelstange das Zimmer sehr gemütlich wirken lassen. Alternativ eignet sich vielleicht auch ein kleines Mobile an der Dachschräge.

Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Still- oder Fläschchenecke unter der Dachschräge einzurichten. Gestalten Sie diese ruhige Ecke mit Sitzmöglichkeiten, die für Sie als Mutter und Vater bequem sind. Hier können Sie sich gemeinsam mit Ihrem Neugeborenen in aller Ruhe zurückziehen und die Zweisamkeit genießen.

Drempelschränke oder Kniestockregale bieten nützlichen Stauraum unter der Dachschräge. Die Wickelkommode sollte hingegen an der Wand ohne Schräge platziert werden. Hier benötigen Sie ausreichend Freiraum, um sich um das Wickeln des Babys zu kümmern.

Dachfenster fluten das Babyzimmer mit Tageslicht, was elementar für die Kindesentwicklung ist.

Mit Licht und Farben Wärme ins Babyzimmer bringen

Licht und Farben helfen Ihnen dabei, ein kleines Babyzimmer mit Dachschräge gezielt in Szene zu setzen. Achten Sie darauf, möglichst viel Tageslicht und frische Luft in den Raum zu lassen. Ideal dafür geeignet sind Dachfenster, die bis zu dreimal mehr Licht ins Haus lassen. Speziell bei kleinen Babyzimmern im Dachgeschoss sollten Sie sich zudem für eine helle Wand- und Möbelfarbe entscheiden. Das lässt den Raum größer wirken.

Vielfältige Gestaltungsideen von der Verzierung der Dachbalken bis zur Anbringung eines Dachfenster-Rollos im Kinderzimmer mit schönen Motiven helfen dabei, die Einrichtung so gemütlich wie möglich zu gestalten.



Dachschräge streichen: Farbwirkung vergrößert Räume Dachschräge streichen

Babyzimmer mit Dachschräge sicher gestalten

Alle Möbel und Regale sollten Sie gegen Umfallen durch Verschrauben an der Wand sichern. Zudem bergen gerade Kinderzimmer im Dachgeschoss und mit Dachfenstern ein gewisses Sicherheitsrisiko: Verhindern Sie, dass Ihre Kinder unbemerkt das Dachfenster selbstständig öffnen können. Planen Sie bereits im Babyzimmer vorausschauend und nutzen Sie unser Sicherheitszubehör für Dachfenster.
Kinderunfälle vermeiden: Sicherheit im Kinderzimmer – diese Risiken gibt esSicherheit im Kinderzimmer
Leitfaden für Ihren Raum
Ob Wohnzimmer, Bad, Schlafzimmer, Homeoffice, Kinderzimmer oder Küche:
  • Tageslicht und Frischluft spielen in jedem Raum eine wichtige Rolle für unser Wohlbefinden
  • Mit den richtigen Dachfenstern schaffen Sie sich Ihre Wohlfühloase, um Raumgefühl und Raumklima zu verbessern
Kostenlosen Leitfaden anfordern

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Babyzimmern mit Dachschräge

Was braucht man alles für ein Babyzimmer?

Ein Babybett, die Wickelkommode und eine Still- oder Fläschchenecke sind die absolute Basisausstattung für das Babyzimmer.

Wann soll ich das Babyzimmer einrichten?

Richten Sie das Babyzimmer noch während der Schwangerschaft ein: Denn dann haben Sie ausreichend Zeit, sich inspirieren zu lassen und in Ruhe die Ausstattung zu besorgen.

Welche Farben sind gut für Babyzimmer?

Helle Farben sind sehr gut für ein Babyzimmer geeignet. Mit farbigen Akzenten oder Dekorationen können Sie einen verspielten Charme in den Raum bringen.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Kinderbetten für Dachschrägen: Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten
Vom Abenteuerbett bis zur gemütlichen Kuschelecke – Kinderbetten für schräge Wände sichern Ihren Kleinen erholsame Nächte. Während Schränke und Regale aufgrund ihrer Höhe meist an den geraden Wänden stehen, bleibt für das Kinderbett der Raum unter der Dachschräge. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Kinderbett zum gemütlichen Lieblingsplatz Ihres Kindes machen.
Vollständigen Artikel lesen
Was beim Fensteraustausch im Kinderzimmer zu beachten ist
Tageslicht ist für die Kindesentwicklung von großer Bedeutung. Um Ihre Kinder optimal zu fördern, sollten Sie daher bei einem Fensteraustausch gleich über das Vergrößern der Fenster nachdenken. Wenn das Kinderzimmer unter dem Dach liegt, was häufig der Fall ist, geht das sogar relativ einfach. Wenn Ihre Dachfenster älter als 25 Jahre alt sind, kann man fast sicher sein, dass sie nicht mehr den heutigen Anforderungen etwa an Wärmedämmung entsprechen und daher ausgetauscht werden sollten, um für ein Kinderzimmer die optimalen Bedingungen zu schaffen.
Vollständigen Artikel lesen
Luftaustausch im Baby- und Kinderzimmer: So sorgen Sie für Luftwechsel
Ein regelmäßiger Luftaustausch im Haus oder in der Wohnung ist ungemein wichtig für die Gesundheit – Schadstoffe in Möbeln und Teppichen oder Ausdünstungen von Reinigungsmitteln können besonders für Babys und Kinder sehr gefährlich sein. Lesen Sie hier, wie Sie kontinuierlich für frischen Wind sorgen – auch dank spezieller Technik.
Vollständigen Artikel lesen
Pflanzen für Kinderzimmer – im „Urban Jungle“ spielt und lernt es sich besser
Wie gut sind eigentlich Pflanzen fürs Kinderzimmer geeignet? Früher waren sie eher oldschool, heute sind sie das Must-have in der Wohnungsdekoration: Zimmerpflanzen! Sie feiern aktuell bei der jüngeren Generation ihr großes Comeback. Auch vor Kinderzimmern macht der Trend nicht halt. Von Monstera bis Bogenhanf, die Botschaft lautet immer: Pflanzen machen nicht nur die Wohnung schöner, sondern auch glücklicher. Doch bei der Frage, wie bedenklich oder sinnvoll es ist, Kindern einen grünen Mitbewohner anzuvertrauen, herrscht weiterhin Uneinigkeit. Während die einen auf Raumklima und Raumluft verbessernde Pflanzen schwören und deren positive psychische Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hervorheben, fürchten sich andere vor eventuellen Nebenwirkungen und giftigen Zimmerpflanzen.
Vollständigen Artikel lesen
Schimmel im Kinderzimmer - die unterschätzte Gefahr
Schimmel ist eine Gefahr für die Gesundheit, die häufig unterschätzt wird. Oftmals ist der Schimmelpilz in Wohnungen und Häusern weder zu sehen noch zu riechen. Das macht ihn umso bedrohlicher. Erkrankungen der Atemwege, Infektanfälligkeit oder Allergien können die Folge sein. Gefährdet sind vor allem Kinder, die sehr sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, da ihr Immunsystem noch nicht vollends entwickelt ist.
Vollständigen Artikel lesen
Jugendzimmer mit Dachschräge einrichten
Das erste eigene Jugendzimmer ist etwas ganz Besonderes. Hier finden Teenager nicht nur Ruhe vor den Eltern, sondern auch einen Ort, an dem sie ihre Persönlichkeit entfalten können. Eine Herausforderung stellt dabei ein Jugendzimmer mit Dachschräge dar, denn diese verkleinert den Raum und erschwert die optimale Nutzung der Wohnfläche. Wie Sie das Zimmer unterm Dach dennoch praktisch und einladend einrichten können, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Vollständigen Artikel lesen
5 Tipps für die optimale Lernatmosphäre im Kinderzimmer
Die Ablenkungen lauern überall, schnell werden die Hausaufgaben zugunsten des aktuellen Lieblingsspiels eingetauscht. Eltern haben allerdings die Möglichkeit, die Konzentration bei Kindern zu steigern – in dem sie fürs Lernen, Lesen und die Hausaufgaben die richtigen Voraussetzungen im Kinderzimmer schaffen: mit viel Licht und Luft.
Vollständigen Artikel lesen
Kindergartenarchitektur – natürliches Licht für die Kindesentwicklung
Freiraum zum Spielen, lichtdurchflutete Innenräume und eine moderne, geradlinige Architektur – das sind wesentliche Merkmale des Kindergartens Pleißing im niederösterreichischen Hardegg. Der Kindergarten zeigt eine rundum gelungene Lösung für eine moderne Kita-Architektur gepaart mit einem innovativen Innendesign.
Vollständigen Artikel lesen
Die Dachfenster-Kindersicherung: Darauf sollten Sie achten
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – zumindest, wenn es um die Sicherheit von Kindern geht! Sobald die lieben Kleinen groß genug sind, um ihre Umgebung eigenständig zu erkunden, sollten Sie an bestimmte Sicherungsmaßnahmen denken. Dachfenster-Kindersicherungen reihen sich dabei in die lange Liste der Schutz-Gadgets mit ein.
Vollständigen Artikel lesen

Meist gelesen

Dachfenster richtig putzen – von außen und innen
Dachflächenfenster spenden natürliches Licht und lassen Ihre Dachräume hell und freundlich wirken. Aber wie alle anderen Fenstern müssen auch diese einmal gereinigt werden. Wir geben Ihnen ein paar einfache Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Dachfenster putzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Sie haben Handwerker im Haus? Das gibt es zu beachten
Wenn Sie Handwerker im Haus haben, laufen die Arbeiten in den meisten Fällen reibungsfrei ab. Doch welche Punkte müssen Sie im Umgang mit den Arbeiten beachten? Wir von VELUX beantworten Ihnen in diesem Artikel alle Fragen zu Ihren Rechten und auch Pflichten im Umgang mit Handwerkern. Sie werden überrascht sein, welche Regelungen hierzu gelten.
Vollständigen Artikel lesen
Treppe ins Dachgeschoss - Inspiration und Tipps
Wer das Dachgeschoss ausbauen möchte, benötigt logischerweise auch eine Treppe, um die beiden Wohnebenen zu verbinden. Bei einem ungedämmten Dachboden genügt zumeist eine einklappbare Bodentreppe – ist der Dachboden jedoch ausgebaut und soll leicht zugänglich sein, wird eine aufwendigere Treppenlösung für den Dachausbau benötigt. Dabei gilt die Treppe nicht nur als Zugang zum neuen Wohnraum, sondern auch als ein wertvolles Gestaltungselement. Wir zeigen Ihnen, wie aus einer funktionalen Treppe ins Dachgeschoss sogar ein praktisches Bücherregal werden kann.
Vollständigen Artikel lesen
Trockenbau im Dachgeschoss
Wenn Ihr Dach nicht ausreichend gedämmt ist, steht nach der Freiräumung des Dachbodens zu allererst die Dämmung der Dachschrägen auf dem Plan. Diese werden anschließend verkleidet. In der Regel geschieht das in Trockenbauweise. Mit Trockenbau lässt sich aber auch ein Raum wunderbar gestalten. Insbesondere ein Dachgeschoss kann mit Trockenbauarbeiten aufgeteilt, strukturiert oder eingerichtet werden: Mit Raumtrennern, Nischen, Ablagen oder anderen Elementen gestalten Sie Ihren Dachboden dabei ganz praktisch und individuell. Bereits bei der Planung Ihres Dachausbaus haben Sie im besten Fall alle Möglichkeiten im Blick. Deshalb haben wir hier eine Übersicht für Sie zusammengestellt.
Vollständigen Artikel lesen

Neueste Artikel

Holzwurm richtig bekämpfen: Tipps und Tricks
Langlebig, schön, nachhaltig – Holz ist nicht nur für Möbel, sondern auch als Baumittel sehr beliebt. Doch mit dem Material kommen oft auch Schädlinge wie der Holzwurm, der großen Schaden anrichten kann. Daher sollten Sie handeln, sobald Sie einen Verdacht auf Holzwürmer sehen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Holzwurm im Dachstuhl gezielt bekämpfen und einem Befall von Holzwürmen vorbeugen können.
Vollständigen Artikel lesen
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Expertenbeitrag: Wichtigkeit des Luftwechsels in energieeffizienten Gebäuden
Um Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilzbefall vorzubeugen, ist der Luftwechsel in Innenräumen essentiell. Und nicht nur das: Auch die Gesundheit und das Wohlbefinden hängen entscheidend von der Luftqualität ab. Doch gerade in modernen energieeffizienten Gebäuden ist der Luftaustausch nicht immer gewährleistet – begründet durch die besondere „abgeschirmte“ Bauart. Dr. Julia Hurraß und Prof. Dr. Gerhard Andreas Wiesmüller, Experten für Umwelt- und Präventivmedizin, erklären, warum Lüften so wichtig ist!
Vollständigen Artikel lesen