Sicherheit im Kinderzimmer: Kinderunfälle vermeiden

Kinderzimmer mit Spielzeug und einem VELUX Dachflächenfenster, durch das Sonnenlicht einfällt.
Kinder spielen, toben, probieren Dinge aus, da kann es schnell zu Unfällen kommen. Eltern sollten daher für ausreichend Sicherheit im Kinderzimmer sorgen – von Fenster über Möbel bis hin zu Spielsachen. Denn es gibt einige Risiken. Erfahren Sie hier, wie Sie mit den Gefahren umgehen sollten und die Wohnung kindersicher machen.
Ein Großteil aller Unfälle ereignet sich in den eigenen vier Wänden. Das gilt für Erwachsene und für Kinder. Da der Nachwuchs mitunter unachtsam beim Spielen und Toben sein kann, sollten Eltern dafür Sorge tragen, das Haus oder die Wohnung so kindersicher wie möglich zu gestalten. Speziell im Kinderzimmer lauern Gefahren. Stürze sind dabei eine der häufigsten Unfallursachen. Die folgende Checkliste gibt Eltern eine gute Orientierung durch welche Maßnahmen sich das Unfallrisiko deutlich minimieren lässt.

1. Kindersicherung am Fenster

Die Sicherheit im Kinderzimmer beginnt mit den räumlichen Begebenheiten. Allen voran bei den Fenstern, die mit einer Schutzvorrichtung ausgestattet sein sollten. Denn sobald die Kinder etwas größer sind, besteht die Gefahr, dass sie anfangen zu klettern und Fenster eigenmächtig öffnen. Die mögliche Folge: ein Sturz aus dem Fenster. Wie könnte eine Fenstersicherung für Kinder aussehen? Lösungen könnten beispielsweise eine über die Griffe abschließbare Variante oder die Installation einer Verschlusshülse sein. Häufig lassen sich Fenstersicherungen auch nachrüsten.
Nahaufnahme eines modernen VELUX Dachflächenfensters mit klarer Aussicht auf den blauen Himmel.

Eine Verschlusshülse ermöglicht es Eltern, die Schwingfunktion des Fensters bei Bedarf zu blockieren.

Oft befindet sich das Kinderzimmer im Dachgeschoss. Hier können Eltern durch die Wahl der Dachfenstervariante schon für ein Plus an Sicherheit sorgen. Bei Schwingfenstern etwa ist die Griffleiste zum Öffnen des Fensters ganz oben angebracht. Da die Mindesteinbauhöhe, gemessen von der unteren Kante des Dachfensters, bei 90 Zentimeter liegt und damit der Griff zum Öffnen bei jeder Fenstergröße noch deutlich höher, ist das Fenster für kleinere Kinder sowieso außer Reichweite.

Eine weitere Option neben abschließbaren Fenstergriffen und Verschlusshülsen zur Sicherung von Dachfenstern ist ein Öffnungsbegrenzer, der den Öffnungswinkel so einschränkt, dass sich der Fensterflügel nur einige Zentimeter öffnen lässt. Wer eine Fensterfläche bis zum Boden bevorzugt, kann auch ein Lichtband wählen, bestehend aus zwei Elementen, bei dem das untere, feststehende nicht geöffnet werden kann. Lesen Sie hier weitere nützliche Tipps rund um die Dachfenster-Kindersicherung.


2. Verbundsicherheitsglas

Ebenfalls wichtig bei Fenstern ist deren Stabilität. Nicht selten fliegen in Kinderzimmern im Eifer des Gefechts mal Bauklötze oder Bälle durch die Luft. Die Fenster sollten dem natürlich standhalten können – bei zersplittertem Glas herrscht eine sehr hohe Verletzungsgefahr. Dachfensterglas mit Verbundsicherheitsglas auf der Innenseite sollten also Pflicht sein.
Nahaufnahme eines geöffneten VELUX Dachflächenfensters, das sein Design und seine Funktionalität demonstriert.

Verbundsicherheitsglas bindet im Falle eines Bruchs Glassplitter.

3. Insektenschutz

Oft vernachlässigt, wenn es um die Sicherheit im Kinderzimmer geht, ist ein Insektenschutz. Dieser ist im Sommer unerlässlich, wenn Mücken, Wespen und andere Tierchen ihr Unwesen treiben. Stiche sind nicht nur unangenehm, sie können auch gefährlich sein. Man bedenke nur, was passieren kann, wenn eine Wespe unbemerkt in die Trinkflasche krabbelt. Hier lässt sich mit einem Insektenschutz für Dachfenster - von einem Netzstoff mit Klettverschluss bis hin zu einem speziellen Insektenschutzrollo für Dachfenster - einfach für mehr Sicherheit Sorgen.

4. Möbel und weitere Einrichtungsgegenstände

Wenn Eltern die Wohnung kindersicher machen und Kinderunfälle vermeiden wollen, sollte ein weiteres Hauptaugenmerk auf den Möbeln und Einrichtungsgegenständen im Kinderzimmer liegen. Schränke und Kommoden können schnell umkippen, wenn die Kleinen klettern oder toben. Schrauben Sie derartige Möbel also besser an der Wand fest, um die Kindersicherheit zu erhöhen. Achten Sie neben der Schranksicherung bei Schubladen außerdem auf eine Auszugssicherung. Eckige Möbel mit scharfen Kanten und gegebenenfalls auch Heizkörper sollten mit Kantenschutzecken ausgestattet sein.

Bei einem Gitterbett für die ganz Kleinen ist zu beachten, dass die Stäbe nicht zu weit auseinanderliegen, sodass das Kind seinen Kopf durch die Stäbe stecken kann – dies führt möglicherweise zu Verletzungen. Zusätzlich sollten Eltern dafür Sorge tragen, dass sich an dem Bett keine Kleinteile lösen lassen, wie etwa Schrauben. Herkömmliche Kinderbetten, sofern sie vergleichsweise hoch gelegen sind, sollten über einen Rausfallschutz an der Seite verfügen. Hochbetten hingegen sind nur etwas für ältere Kinder. Die Leiter ist dabei so fest wie möglich zu installieren.

Bei der Einrichtung des Kinderzimmers im Dachgeschoss ist zudem wichtig, dass generell scharfe und spitze Gegenstände nicht in Reichweite von Kindern liegen. Auf potenziell gefährliche Deko-Elemente, wie z. B. Lichterketten, sollten Eltern besser verzichten. Wenn im Zimmer Gardinen angebracht sind, sollten die Schnüre für den Nachwuchs nicht erreichbar sein. Das gilt auch für Rollos, die außerdem sicher fixiert werden müssen, um Kinderunfälle zu vermeiden.

Kind klettert an einem Seil in einem hellen Dachbodenraum mit einem VELUX Dachflächenfenster.

Auch bei der Einrichtung sollte an die Sicherheit im Kinderzimmer gedacht werden.

5. Beleuchtung im Kinderzimmer, Steckdosen und weitere Elektronik

Um Sicherheit im Kinderzimmer zu garantieren, ist es ratsam, keine Stehlampen aufzustellen, sondern lieber Leuchten an der Decke oder den Wänden zu montieren. Freistehende Lampen können schnell mal umkippen, wenn zu viel getobt wird. Die für die Lampen notwendigen Kabel sind fachgerecht zu verlegen. Ein weiterer wichtiger Punkt: eine Kindersicherung für Steckdosen – ein Muss in jedem Kinderzimmer. Generell ist es überlegenswert, hier nach Möglichkeit die Anzahl elektronischer Geräte zu reduzieren oder diese in nicht greifbarer Höhe zu platzieren.

6. Regelmäßige Kontrolle der Spielsachen

Im Kinderzimmer tummeln sich eine Menge Spielsachen. Dabei geht auch mal was zu Bruch. Kontrollieren Sie daher das Spielzeug regelmäßig, damit sich die Kleinen nicht an scharfen Plastikkanten, Splittern oder Ähnlichem schneiden. Auch elektronische Spielsachen sollten Sie von Zeit zu Zeit kontrollieren, um Unfällen oder sogar einer Brandgefahr vorzubeugen. Eine weitere Gefahrenquelle: Plastiksackerl oder -verpackungen, die häufig bei Spielzeug mit dabei sind – es besteht Erstickungsgefahr. Diese droht auch bei kleinteiligen Spielsachen. Sofern Sie mehrere Kinder haben, sollte für die jüngeren das Spielzeug der älteren nicht in Reichweite sein, wenn sie unbeaufsichtigt sind.

7. Zu guter Letzt: Kinderzimmer-Regeln aufstellen

Trotz aller Maßnahmen, die Wohnung kindersicher zu machen: Der Nachwuchs sollte möglichst früh lernen, sich an bestimmte Kinderzimmer-Regeln zu halten. Das bedeutet den richtigen Umgang mit Spielsachen zu erlernen, genau wie das achtsame Herumtollen. Die Kleinen sollten sich darüber bewusst werden, dass etwas passieren kann, wenn man nicht vorsichtig ist.

Wer sich gerade mit Sicherheit beschäftigt und diese im Dachgeschoss grundsätzlich erhöhen will, kann auch den Einbruchschutz bei Dachfenstern verbessern. Es gibt zwar sicher einfachere Wege zum Einstieg von Dieben, aber manch einer mag Wert auf ein größeres Sicherheitsgefühl legen. Die Dachfenster können dafür mit einem Sicherheitsverschluss versehen werden. Es gibt jedoch auch andere Optionen wie ein schützender Rollladen. Wie Sie sich mehr Sicherheit schaffen können, erfahren Sie in unserem Artikel Einbruchschutz beim Dachfenster.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Helles Kinderzimmer mit VELUX-Fenstern, Tipi, rundem Kinderbett und Blick ins Grüne.
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Kinderzimmer mit Spielzeug, VELUX Dachflächenfenster und Schreibtisch.
Kinderbetten für Dachschrägen: Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten
Vom Abenteuerbett bis zur gemütlichen Kuschelecke – Kinderbetten für schräge Wände sichern Ihren Kleinen erholsame Nächte. Während Schränke und Regale aufgrund ihrer Höhe meist an den geraden Wänden stehen, bleibt für das Kinderbett der Raum unter der Dachschräge. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Kinderbett zum gemütlichen Lieblingsplatz Ihres Kindes machen.
Vollständigen Artikel lesen
Kinderzimmer mit natürlichem Licht von VELUX Dachflächenfenster, buntem Teppich und hölzernen Möbeln.
Was beim Fensteraustausch im Kinderzimmer zu beachten ist
Tageslicht ist für die Kindesentwicklung von großer Bedeutung. Um Ihre Kinder optimal zu fördern, sollten Sie daher bei einem Fensteraustausch gleich über das Vergrößern der Fenster nachdenken. Wenn das Kinderzimmer unter dem Dach liegt, was häufig der Fall ist, geht das sogar relativ einfach. Wenn Ihre Dachfenster älter als 25 Jahre alt sind, kann man fast sicher sein, dass sie nicht mehr den heutigen Anforderungen etwa an Wärmedämmung entsprechen und daher ausgetauscht werden sollten, um für ein Kinderzimmer die optimalen Bedingungen zu schaffen.
Vollständigen Artikel lesen
Frau faltet Wäsche während zwei Kleinkinder im Kinderbett unter dem Dachfenster spielen | VELUX Magazin
Luftaustausch im Baby- und Kinderzimmer: So sorgen Sie für Luftwechsel
Ein regelmäßiger Luftaustausch im Haus oder in der Wohnung ist ungemein wichtig für die Gesundheit – Schadstoffe in Möbeln und Teppichen oder Ausdünstungen von Reinigungsmitteln können besonders für Babys und Kinder sehr gefährlich sein. Lesen Sie hier, wie Sie kontinuierlich für frischen Wind sorgen – auch dank spezieller Technik.
Vollständigen Artikel lesen
Heimbüroregal mit Tigerkunst, gerahmter Zeichnung, Nähset und Pflanzen.
Pflanzen für Kinderzimmer – im „Urban Jungle“ spielt und lernt es sich besser
Wie gut sind eigentlich Pflanzen fürs Kinderzimmer geeignet? Früher waren sie eher oldschool, heute sind sie das Must-have in der Wohnungsdekoration: Zimmerpflanzen! Sie feiern aktuell bei der jüngeren Generation ihr großes Comeback. Auch vor Kinderzimmern macht der Trend nicht halt. Von Monstera bis Bogenhanf, die Botschaft lautet immer: Pflanzen machen nicht nur die Wohnung schöner, sondern auch glücklicher. Doch bei der Frage, wie bedenklich oder sinnvoll es ist, Kindern einen grünen Mitbewohner anzuvertrauen, herrscht weiterhin Uneinigkeit. Während die einen auf Raumklima und Raumluft verbessernde Pflanzen schwören und deren positive psychische Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hervorheben, fürchten sich andere vor eventuellen Nebenwirkungen und giftigen Zimmerpflanzen.
Vollständigen Artikel lesen
Kind und Erwachsener lesen gemeinsam ein Buch in einer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre.
Schimmel im Kinderzimmer - die unterschätzte Gefahr
Schimmel ist eine Gefahr für die Gesundheit, die häufig unterschätzt wird. Oftmals ist der Schimmelpilz in Wohnungen und Häusern weder zu sehen noch zu riechen. Das macht ihn umso bedrohlicher. Erkrankungen der Atemwege, Infektanfälligkeit oder Allergien können die Folge sein. Gefährdet sind vor allem Kinder, die sehr sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, da ihr Immunsystem noch nicht vollends entwickelt ist.
Vollständigen Artikel lesen
Jugendzimmer mit Gaming-Einrichtung und VELUX Dachflächenfenstern, die für natürliches Licht sorgen.
Jugendzimmer mit Dachschräge einrichten
Das erste eigene Jugendzimmer ist etwas ganz Besonderes. Hier finden Teenager nicht nur Ruhe vor den Eltern, sondern auch einen Ort, an dem sie ihre Persönlichkeit entfalten können. Eine Herausforderung stellt dabei ein Jugendzimmer mit Dachschräge dar, denn diese verkleinert den Raum und erschwert die optimale Nutzung der Wohnfläche. Wie Sie das Zimmer unterm Dach dennoch praktisch und einladend einrichten können, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Vollständigen Artikel lesen
Junge Mutter liest ihrem Sohn ein Kinderbuch bei hellem Tageslichteinfall unter optimaler Lernatmosphäre vor | VELUX Magazin
5 Tipps für die optimale Lernatmosphäre im Kinderzimmer
Die Ablenkungen lauern überall, schnell werden die Hausaufgaben zugunsten des aktuellen Lieblingsspiels eingetauscht. Eltern haben allerdings die Möglichkeit, die Konzentration bei Kindern zu steigern – in dem sie fürs Lernen, Lesen und die Hausaufgaben die richtigen Voraussetzungen im Kinderzimmer schaffen: mit viel Licht und Luft.
Vollständigen Artikel lesen
Kindertagesstättenraum mit natürlichem Licht von VELUX Dachflächenfenstern, bunten Bausteinen und spielenden Kindern.
Kindergartenarchitektur – natürliches Licht für die Kindesentwicklung
Freiraum zum Spielen, lichtdurchflutete Innenräume und eine moderne, geradlinige Architektur – das sind wesentliche Merkmale des Kindergartens Pleißing im niederösterreichischen Hardegg. Der Kindergarten zeigt eine rundum gelungene Lösung für eine moderne Kita-Architektur gepaart mit einem innovativen Innendesign.
Vollständigen Artikel lesen
Kind in einem sonnendurchfluteten Dachbodenraum mit einem VELUX Dachflächenfenster und hölzernem Boden, das ein Spielzeug hält.
Die Dachfenster-Kindersicherung: Darauf sollten Sie achten
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – zumindest, wenn es um die Sicherheit von Kindern geht! Sobald die lieben Kleinen groß genug sind, um ihre Umgebung eigenständig zu erkunden, sollten Sie an bestimmte Sicherungsmaßnahmen denken. Dachfenster-Kindersicherungen reihen sich dabei in die lange Liste der Schutz-Gadgets mit ein.
Vollständigen Artikel lesen

Meist gelesen

Person reinigt ein VELUX Dachflächenfenster mit einem Tuch, helles Tageslicht scheint hindurch.
Dachfenster richtig putzen – von außen und innen
Dachflächenfenster spenden natürliches Licht und lassen Ihre Dachräume hell und freundlich wirken. Aber wie alle anderen Fenstern müssen auch diese einmal gereinigt werden. Wir geben Ihnen ein paar einfache Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Dachfenster putzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Arbeiter montiert ein VELUX Dachflächenfenster in einem gut beleuchteten hölzernen Innenraum.
Sie haben Handwerker im Haus? Das gibt es zu beachten
Wenn Sie Handwerker im Haus haben, laufen die Arbeiten in den meisten Fällen reibungsfrei ab. Doch welche Punkte müssen Sie im Umgang mit den Arbeiten beachten? Wir von VELUX beantworten Ihnen in diesem Artikel alle Fragen zu Ihren Rechten und auch Pflichten im Umgang mit Handwerkern. Sie werden überrascht sein, welche Regelungen hierzu gelten.
Vollständigen Artikel lesen
Zeitgenössisches hölzernes Stiegenhaus mit Metallgeländer vor kastanienroten Wänden und künstlerischer Dekoration.
Treppe ins Dachgeschoss - Inspiration und Tipps
Wer das Dachgeschoss ausbauen möchte, benötigt logischerweise auch eine Treppe, um die beiden Wohnebenen zu verbinden. Bei einem ungedämmten Dachboden genügt zumeist eine einklappbare Bodentreppe – ist der Dachboden jedoch ausgebaut und soll leicht zugänglich sein, wird eine aufwendigere Treppenlösung für den Dachausbau benötigt. Dabei gilt die Treppe nicht nur als Zugang zum neuen Wohnraum, sondern auch als ein wertvolles Gestaltungselement. Wir zeigen Ihnen, wie aus einer funktionalen Treppe ins Dachgeschoss sogar ein praktisches Bücherregal werden kann.
Vollständigen Artikel lesen
Dachboden bevor Trockenbau mit grauem Teppich und unbehandelten Holzbalken | VELUX Magazin
Trockenbau im Dachgeschoss
Wenn Ihr Dach nicht ausreichend gedämmt ist, steht nach der Freiräumung des Dachbodens zu allererst die Dämmung der Dachschrägen auf dem Plan. Diese werden anschließend verkleidet. In der Regel geschieht das in Trockenbauweise. Mit Trockenbau lässt sich aber auch ein Raum wunderbar gestalten. Insbesondere ein Dachgeschoss kann mit Trockenbauarbeiten aufgeteilt, strukturiert oder eingerichtet werden: Mit Raumtrennern, Nischen, Ablagen oder anderen Elementen gestalten Sie Ihren Dachboden dabei ganz praktisch und individuell. Bereits bei der Planung Ihres Dachausbaus haben Sie im besten Fall alle Möglichkeiten im Blick. Deshalb haben wir hier eine Übersicht für Sie zusammengestellt.
Vollständigen Artikel lesen

Neueste Artikel

Dachbodenrenovierung mit VELUX Dachflächenfenster und hölzernen Balken.
Holzwurm richtig bekämpfen: Tipps und Tricks
Langlebig, schön, nachhaltig – Holz ist nicht nur für Möbel, sondern auch als Baumittel sehr beliebt. Doch mit dem Material kommen oft auch Schädlinge wie der Holzwurm, der großen Schaden anrichten kann. Daher sollten Sie handeln, sobald Sie einen Verdacht auf Holzwürmer sehen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Holzwurm im Dachstuhl gezielt bekämpfen und einem Befall von Holzwürmen vorbeugen können.
Vollständigen Artikel lesen
Helles Kinderzimmer mit VELUX-Fenstern, Tipi, rundem Kinderbett und Blick ins Grüne.
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Person ruht unter einer gemütlichen gestreiften Decke in einem dämmrigen Schlafzimmer und symbolisiert friedlichen Schlaf.
Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Familie kocht gemeinsam in einer sonnendurchfluteten Küche mit einem VELUX Dachflächenfenster.
Expertenbeitrag: Wichtigkeit des Luftwechsels in energieeffizienten Gebäuden
Um Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilzbefall vorzubeugen, ist der Luftwechsel in Innenräumen essentiell. Und nicht nur das: Auch die Gesundheit und das Wohlbefinden hängen entscheidend von der Luftqualität ab. Doch gerade in modernen energieeffizienten Gebäuden ist der Luftaustausch nicht immer gewährleistet – begründet durch die besondere „abgeschirmte“ Bauart. Dr. Julia Hurraß und Prof. Dr. Gerhard Andreas Wiesmüller, Experten für Umwelt- und Präventivmedizin, erklären, warum Lüften so wichtig ist!
Vollständigen Artikel lesen