Insektenschutz für Dachfenster: So schützen Sie die Kleinen vor Gelsen

Kinder-Spielzimmer im Dachboden mit VELUX Dachflächenfenster und einem Bett voller Spielzeug.
Um Kinder vor juckenden und schmerzenden Stichen oder schlafraubenden Summgeräuschen zu schützen, ist ein wirksamer Insektenschutz im Kinderzimmer unerlässlich. Denn im Sommer können Insekten eine echte Plage sein. Wir zeigen Ihnen hilfreiche Tipps, was gegen Gelsen im Kinderzimmer hilft.
Warme Sommer bringen neben langen Tagen und lauen Nächten auch viele Insekten mit sich. Die Stiche von Bienen und Wespen bedeuten oft große Schmerzen, während Fliegen und Moskitos uns in den Nächten den Schlaf rauben können. Auch wenn Kinder seltener allergisch auf Insektengifte reagieren als Erwachsene, sind die Auswirkungen dennoch unangenehm. Hautrötungen, Schwellungen und Juckreiz machen aus einem aufregenden Sommertag schnell ein kleines bis mittelschweres Drama.

Vom Juckreiz bis Schlafstörungen: Deshalb ist Insekten- und Mückenschutz bei Kindern so wichtig

Geht es um Kinder und Insektenstiche, kommen zwei Dinge zusammen: Zum einen der Umgang mit den kleinen Tieren, zum anderen das Schmerzempfinden. Kinder werden in der Regel häufiger gestochen als Erwachsene. Sie reagieren oft hektisch auf Bienen oder Hummeln, die sich dadurch bedroht fühlen und zustechen. Gleichzeitig übersehen Kinder die kleinen Tiere schnell, wenn sie im Gras spielen oder unbedacht ihren Apfelsaft trinken, der im Spätsommer zahlreiche Wespen anlockt.

Darüber hinaus erzeugt Insektengift bei Kindern oft stärkere Schmerzen. Der Stich einer Hornisse kann unter Umständen sogar lebensbedrohlich sein. Bei Atemnot, Fieber oder Bewusstseinsverlust sollten Sie daher sofort der Notarzt alarmieren, um einem anaphylaktischen Schock, eine allergische Reaktion des Körpers auf das Gift, entgegenzuwirken. Doch selbst Juckreiz bereitet Kindern großen Stress: Viele können den Reiz nicht unterdrücken und verschlimmern durch ständiges Kratzen der juckenden Hautstelle die Symptome. Unruhige Nächte und sogar Schlafstörungen sind mögliche Folgen. Dabei brauchen die Kleinen ihren Schlaf nach anstrengenden Sommertagen besonders dringend.

Was hilft gegen Gelsen im Kinderzimmer?

Die wirkungsvollste Lösung gegen Gelsen und Insekten bietet nach wie vor ein Fliegengitter am Fenster. Zudem kann ein Moskitonetz direkt über dem Kinderbett als Schutz angebracht werden. Häufig werden auch ätherische Öle wie Eukalyptus oder Lavendel gegen Moskitos verwendet. Diese wirken jedoch nur bedingt und sollten eher als ergänzende Maßnahme eingesetzt werden.
Keine Artikel verpassen - jetzt Newsletter abonnieren!Zum Newsletter

Mit Insektenschutz am Fenster sind Kinder sicher – auch bei den Mahlzeiten.

Gelsen müssen draußen bleiben: Insektenschutz im Kinderzimmer leicht gemacht

Lavendel, Duftkerzen, Sprays, ein Moskitonetz über dem Bett: Viele Mittel versprechen Abhilfe gegen lästige Insekten. Das Ausschalten des Lichts reicht übrigens nicht. Gelsen orientieren sich mit ihrem Geruchsinn und finden auch in der Dunkelheit den Weg. Die Fenster im Sommer geschlossen zu halten, ist leider auch keine Alternative, schließlich soll gerade die kühle Nachtluft die über den Tag aufgeheizten Räume kühlen – vor allem im Dachgeschoss.

Wer einen wirksamen Moskitoschutz sucht, wird bei Fliegengittern für das Dachfenster fündig. Sie halten draußen, was nach draußen gehört. Auf eine ausreichende Luftzirkulation und Lichteinfall an langen Sommerabenden müssen Sie dabei nicht verzichten, im Gegenteil. Das Dachfenster kann die ganze Nacht geöffnet bleiben, ohne dass Kinder von durstigen Gelsen und anderen Insekten geplagt werden.




Die clevere Lösung: Insektenschutzrollos für das Dachfenster

Viele Gitter erfüllen ihren Zweck, Unterschiede gibt es in der Handhabung und Qualität. Herkömmliche Insektengitter werden oft mit einfachem Klettband am Fensterrahmen befestigt und lassen bei Lebensdauer, Optik und Funktionalität Wünsche offen. Ein Insektenschutzrollo für das Dachfenster hingegen punktet durch ein dichtes Glasfasernetz, das zwar Licht und Luft durch, nervige Insekten aber draußen lässt. Hochwertige Führungsschienen sorgen für lückenlosen Insektenschutz für ihre Kinder und ein schnell montierter Rollokasten garantiert ein problemloses und sauberes Einrollen des Gitters.

Hausmittel gegen Insektenstiche

Das Kinderzimmer machen Sie so zur insektenfreien Zone, doch beim Spielen im Garten kann es trotzdem zu einer ungewollten Begegnung mit einem Bienen- oder Wespenstachel kommen. Dann helfen einfache Hausmittel noch immer am besten. Beim Stich einer Honigbiene sollten Sie zuerst den eventuell verbliebenen Stachel vorsichtig mit einer Pinzette entfernen. Danach hilft es, die Haustelle zu kühlen. Auch eine frisch aufgeschnittene Zwiebel kann durch antibakterielle Wirkstoffe zur Heilung beitragen. Gels oder Sticks mit antiallergischen Komponenten aus der Apotheke sind ebenfalls beliebt und durchaus sinnvoll gegen Juckreiz und Rötungen. Dann ist der lästige Schmerz häufig nach wenigen Stunden vergessen – und der Sommerspaß kann weitergehen.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Kinderbetten für Dachschrägen: Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten
Vom Abenteuerbett bis zur gemütlichen Kuschelecke – Kinderbetten für schräge Wände sichern Ihren Kleinen erholsame Nächte. Während Schränke und Regale aufgrund ihrer Höhe meist an den geraden Wänden stehen, bleibt für das Kinderbett der Raum unter der Dachschräge. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Kinderbett zum gemütlichen Lieblingsplatz Ihres Kindes machen.
Vollständigen Artikel lesen
Was beim Fensteraustausch im Kinderzimmer zu beachten ist
Tageslicht ist für die Kindesentwicklung von großer Bedeutung. Um Ihre Kinder optimal zu fördern, sollten Sie daher bei einem Fensteraustausch gleich über das Vergrößern der Fenster nachdenken. Wenn das Kinderzimmer unter dem Dach liegt, was häufig der Fall ist, geht das sogar relativ einfach. Wenn Ihre Dachfenster älter als 25 Jahre alt sind, kann man fast sicher sein, dass sie nicht mehr den heutigen Anforderungen etwa an Wärmedämmung entsprechen und daher ausgetauscht werden sollten, um für ein Kinderzimmer die optimalen Bedingungen zu schaffen.
Vollständigen Artikel lesen
Pflanzen für Kinderzimmer – im „Urban Jungle“ spielt und lernt es sich besser
Wie gut sind eigentlich Pflanzen fürs Kinderzimmer geeignet? Früher waren sie eher oldschool, heute sind sie das Must-have in der Wohnungsdekoration: Zimmerpflanzen! Sie feiern aktuell bei der jüngeren Generation ihr großes Comeback. Auch vor Kinderzimmern macht der Trend nicht halt. Von Monstera bis Bogenhanf, die Botschaft lautet immer: Pflanzen machen nicht nur die Wohnung schöner, sondern auch glücklicher. Doch bei der Frage, wie bedenklich oder sinnvoll es ist, Kindern einen grünen Mitbewohner anzuvertrauen, herrscht weiterhin Uneinigkeit. Während die einen auf Raumklima und Raumluft verbessernde Pflanzen schwören und deren positive psychische Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hervorheben, fürchten sich andere vor eventuellen Nebenwirkungen und giftigen Zimmerpflanzen.
Vollständigen Artikel lesen
Schimmel im Kinderzimmer - die unterschätzte Gefahr
Schimmel ist eine Gefahr für die Gesundheit, die häufig unterschätzt wird. Oftmals ist der Schimmelpilz in Wohnungen und Häusern weder zu sehen noch zu riechen. Das macht ihn umso bedrohlicher. Erkrankungen der Atemwege, Infektanfälligkeit oder Allergien können die Folge sein. Gefährdet sind vor allem Kinder, die sehr sensibel auf Umwelteinflüsse reagieren, da ihr Immunsystem noch nicht vollends entwickelt ist.
Vollständigen Artikel lesen
Jugendzimmer mit Dachschräge einrichten
Das erste eigene Jugendzimmer ist etwas ganz Besonderes. Hier finden Teenager nicht nur Ruhe vor den Eltern, sondern auch einen Ort, an dem sie ihre Persönlichkeit entfalten können. Eine Herausforderung stellt dabei ein Jugendzimmer mit Dachschräge dar, denn diese verkleinert den Raum und erschwert die optimale Nutzung der Wohnfläche. Wie Sie das Zimmer unterm Dach dennoch praktisch und einladend einrichten können, erfahren Sie in unserem Ratgeber.
Vollständigen Artikel lesen
5 Tipps für die optimale Lernatmosphäre im Kinderzimmer
Die Ablenkungen lauern überall, schnell werden die Hausaufgaben zugunsten des aktuellen Lieblingsspiels eingetauscht. Eltern haben allerdings die Möglichkeit, die Konzentration bei Kindern zu steigern – in dem sie fürs Lernen, Lesen und die Hausaufgaben die richtigen Voraussetzungen im Kinderzimmer schaffen: mit viel Licht und Luft.
Vollständigen Artikel lesen
Kindergartenarchitektur – natürliches Licht für die Kindesentwicklung
Freiraum zum Spielen, lichtdurchflutete Innenräume und eine moderne, geradlinige Architektur – das sind wesentliche Merkmale des Kindergartens Pleißing im niederösterreichischen Hardegg. Der Kindergarten zeigt eine rundum gelungene Lösung für eine moderne Kita-Architektur gepaart mit einem innovativen Innendesign.
Vollständigen Artikel lesen
Luftreinigende Pflanzen für eine gesunde Wohnumgebung
Ein gesundes Wohnklima unterstützen Sie mit vielen Maßnahmen, wie unbedenklichen Baustoffen und Farben, aber auch mit dem Einsatz von luftreinigenden Pflanzen. Was Wald und Wiesen in der freien Natur schaffen – unsere Luft zu reinigen, zu regenerieren und mit Sauerstoff anzureichern – lässt sich zuhause mit schönen Zimmerpflanzen nachbilden. Welche Pflanzen sich am besten zur Luftreinigung eignen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Vollständigen Artikel lesen
Die Dachfenster-Kindersicherung: Darauf sollten Sie achten
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – zumindest, wenn es um die Sicherheit von Kindern geht! Sobald die lieben Kleinen groß genug sind, um ihre Umgebung eigenständig zu erkunden, sollten Sie an bestimmte Sicherungsmaßnahmen denken. Dachfenster-Kindersicherungen reihen sich dabei in die lange Liste der Schutz-Gadgets mit ein.
Vollständigen Artikel lesen

Meist gelesen

Dachfenster richtig putzen – von außen und innen
Dachflächenfenster spenden natürliches Licht und lassen Ihre Dachräume hell und freundlich wirken. Aber wie alle anderen Fenstern müssen auch diese einmal gereinigt werden. Wir geben Ihnen ein paar einfache Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Dachfenster putzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Sie haben Handwerker im Haus? Das gibt es zu beachten
Wenn Sie Handwerker im Haus haben, laufen die Arbeiten in den meisten Fällen reibungsfrei ab. Doch welche Punkte müssen Sie im Umgang mit den Arbeiten beachten? Wir von VELUX beantworten Ihnen in diesem Artikel alle Fragen zu Ihren Rechten und auch Pflichten im Umgang mit Handwerkern. Sie werden überrascht sein, welche Regelungen hierzu gelten.
Vollständigen Artikel lesen
Treppe ins Dachgeschoss - Inspiration und Tipps
Wer das Dachgeschoss ausbauen möchte, benötigt logischerweise auch eine Treppe, um die beiden Wohnebenen zu verbinden. Bei einem ungedämmten Dachboden genügt zumeist eine einklappbare Bodentreppe – ist der Dachboden jedoch ausgebaut und soll leicht zugänglich sein, wird eine aufwendigere Treppenlösung für den Dachausbau benötigt. Dabei gilt die Treppe nicht nur als Zugang zum neuen Wohnraum, sondern auch als ein wertvolles Gestaltungselement. Wir zeigen Ihnen, wie aus einer funktionalen Treppe ins Dachgeschoss sogar ein praktisches Bücherregal werden kann.
Vollständigen Artikel lesen
Trockenbau im Dachgeschoss
Wenn Ihr Dach nicht ausreichend gedämmt ist, steht nach der Freiräumung des Dachbodens zu allererst die Dämmung der Dachschrägen auf dem Plan. Diese werden anschließend verkleidet. In der Regel geschieht das in Trockenbauweise. Mit Trockenbau lässt sich aber auch ein Raum wunderbar gestalten. Insbesondere ein Dachgeschoss kann mit Trockenbauarbeiten aufgeteilt, strukturiert oder eingerichtet werden: Mit Raumtrennern, Nischen, Ablagen oder anderen Elementen gestalten Sie Ihren Dachboden dabei ganz praktisch und individuell. Bereits bei der Planung Ihres Dachausbaus haben Sie im besten Fall alle Möglichkeiten im Blick. Deshalb haben wir hier eine Übersicht für Sie zusammengestellt.
Vollständigen Artikel lesen

Neueste Artikel

Holzwurm richtig bekämpfen: Tipps und Tricks
Langlebig, schön, nachhaltig – Holz ist nicht nur für Möbel, sondern auch als Baumittel sehr beliebt. Doch mit dem Material kommen oft auch Schädlinge wie der Holzwurm, der großen Schaden anrichten kann. Daher sollten Sie handeln, sobald Sie einen Verdacht auf Holzwürmer sehen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Holzwurm im Dachstuhl gezielt bekämpfen und einem Befall von Holzwürmen vorbeugen können.
Vollständigen Artikel lesen
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Expertenbeitrag: Wichtigkeit des Luftwechsels in energieeffizienten Gebäuden
Um Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilzbefall vorzubeugen, ist der Luftwechsel in Innenräumen essentiell. Und nicht nur das: Auch die Gesundheit und das Wohlbefinden hängen entscheidend von der Luftqualität ab. Doch gerade in modernen energieeffizienten Gebäuden ist der Luftaustausch nicht immer gewährleistet – begründet durch die besondere „abgeschirmte“ Bauart. Dr. Julia Hurraß und Prof. Dr. Gerhard Andreas Wiesmüller, Experten für Umwelt- und Präventivmedizin, erklären, warum Lüften so wichtig ist!
Vollständigen Artikel lesen