Schlafzimmer im Dachgeschoss einrichten: Mit diesen Tipps gelingt es

Gemütliches Dachboden-Schlafzimmer mit natürlichem Licht von VELUX Dachflächenfenstern und minimalistischer Dekoration.
Ein Schlafzimmer mit Dachschräge einzurichten, ist ein besonderes Projekt. Die Lichtverhältnisse und die räumlichen Gegebenheiten sind anders als in vollgeschossigen Zimmern und stellen Sie wahrscheinlich vor die ein oder andere Herausforderung. Mit den folgenden Tipps müssen Sie aber keinesfalls auf ein stilvolles, gemütliches Schlafzimmer verzichten.

Bett unter der Dachschräge

Im Zentrum des Schlafzimmers steht für gewöhnlich das Bett. Wenn Sie Ihr Schlafzimmer im Dachgeschoss einrichten, hat das Bett eine große Bedeutung, um den vorhandenen Raum optimal zu nutzen. Durch die Dachschräge gibt es Herausforderungen, da Ihnen nur eine eingeschränkte Deckenhöhe zur Verfügung steht. Ganz schön knifflig. Wir zeigen Ihnen, wie Ihr Dachgeschosszimmer dennoch zu einem traumhaften Ruheort wird und welche cleveren Möglichkeiten Sie haben, Ihr Bett zu platzieren:

1. Kopfteil unter der Dachschräge:

+ Problemloses Hinlegen und Aufstehen, sofern der Kniestock hoch genug ist

- Aufrechtes Sitzen im Bett nur bei ausreichender Höhe möglich

Da der Raum unter der Dachschräge nicht für hohe Schränke verwendet werden kann, bietet er sich als Platz für das Bett nahezu an. Steht das Bett mit dem Kopfteil an der Wand unter der Dachschräge, wird die Wohnfläche gut ausgenutzt. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Kniestock eine angemessene Höhe hat und ausreichend Bewegungsfreiheit gewährt. Sollte der Kniestock sehr niedrig und das Aufsetzen nicht bequem möglich sein, kann dies schnell einengend wirken.

Betten mit hohem Kopfteil lassen sich schwierig unter der Dachschräge positionieren. Wenn Sie mit Trockenbau eine Wand einziehen und damit den Kniestock erhöhen, ist es auch möglich, aufrecht im Bett zu sitzen und ein hohes Kopfteil unterzubringen. Dabei können Sie zudem eine Ablage hinter dem Kopfende einplanen. So schaffen Sie einen Nachttisch, ohne dazu weitere Möbelstücke platzieren zu müssen. Wer keine Wand einziehen möchte, lässt sich einfach eine maßgefertigte Truhe ans Kopfende unter die Dachschräge bauen. Möchten Sie nicht auf ein Bett mit Kopfteil verzichten, bleibt immer noch die Möglichkeit der Spezialanfertigung eines sehr niedrigen Kopfteils.

2. Bett längs unter der Dachschräge:

+ Kuscheliges, höhlenartiges Gefühl unter der Schräge

- Hinlegen und Aufstehen nur über eine Seite möglich, daher für Doppelbetten weniger geeignet

Platzieren Sie das Bett mit der langen Seite an einer Wand, erschaffen Sie sich einen Ruheort der besonderen Art. Durch die Dachschräge über dem Bett entsteht beim Hinlegen ein behagliches Ambiente, das zum bedingungslosen Wohlfühlen einlädt. Diese Art der Längsplatzierung eignet sich jedoch primär für Einzelbetten, da das Verlassen eines Doppelbettes lediglich an einer Seite möglich ist und dadurch für einen Partner das Aufstehen erschwert.

3. Fußende unter der Dachschräge:

+ Problemloses Hinlegen und Aufstehen

+ Problemlos aufrecht sitzen im Bett, sofern Sie ein hohes Kopfteil haben, eine hohe Kommode ans Kopfende stellen oder eine Trockenwand einziehen

Wenn Sie das Bett mit dem Fußende unter der Dachschräge positionieren, entsteht auf beiden Seiten ausreichend Bewegungsfreiheit zum problemlosen Hinlegen und Aufstehen. Dadurch ist diese clevere Platzierung für Sie besonders komfortabel. Wenn Sie zusätzlich über ein erhöhtes Kopfteil verfügen, ist auch das aufrechte Hinsetzen im Bett leichtgemacht. Alternativ eignen sich auch hohe Kommoden am Kopfende oder eine eingezogene Trockenbauwand hervorragend als bequeme und dekorative Rückenlehnen.

Jetzt wird’s gemütlich - Unsere Tipps für die optische Gestaltung:

1. Dekorative Raumteiler

+ Gekonnte optische und räumliche Abgrenzung Ihres Schlafplatzes mittels wenig Aufwand

+ Zusätzlicher Stauraum und Organisation schaffen harmonisches Gesamtbild

Raumteiler unter der Dachschräge bieten Ihnen eine sinnvolle Möglichkeit der räumlichen Abgrenzung zwischen Ihrem Schlafplatz und dem Rest des Zimmers. Diese vielseitigen Möbelstücke sind nicht nur optisch äußerst ansprechend, sondern sorgen zudem für ein organisiertes Gesamtbild in Ihrem Schlafzimmer im Dachgeschoss. Praktische Vorhanglösungen beispielsweise lassen sich schnell und einfach zuziehen, sodass mittels wenig Aufwand eine effektive Raumunterteilung entsteht. Auch Regale sind wunderbar als Raumteiler einsetzbar. So können Sie die Dachschräge als Stauraum nutzen.

2. Sternenhimmel unter der Dachschräge

+ Traumhafte Kulisse für besonders erholsame und gemütliche Nächte

- Bei empfindlichen Personen Gefahr eines steifen Nackens durch Zugluft

Positionieren Sie Ihr Bett direkt unter dem Dachfenster und blicken Sie jede Nacht auf den Sternenhimmel – ein Traum. Vor allem, wenn Sie das Bett mit dem Fußende unter die Dachschräge schieben, kommen Sie beim Fensterblick voll auf Ihre Kosten. Berücksichtigen Sie jedoch, dass hier ein leichter Zug vorherrschen kann. Außerdem wissenswert: Ein Bett unter dem Fenster in Schlafzimmern mit Dachschräge gilt aus Feng Shui Sicht als nicht ideal und kann den Energiefluss einschränken.

3. Unser Geheimtipp – Futonbett unter der Dachschräge

+ Raffinierte optische und räumliche Integration unter der Dachschräge durch geradliniges, niedriges Design

+ Bodennahes und platzsparendes Schlaferlebnis mit besonderem Wohlfühlfaktor

Angesagte Futonbetten eignen sich aufgrund ihrer reduzierten Rahmenhöhe hervorragend zur Positionierung unter der Dachschräge. Das charakteristisch niedrige, puristische und platzsparende japanische Design erfreut sich wachsender Popularität unter den Schlafzimmermöbeln und lässt sich gar mühelos in das harmonische Gesamtbild Ihres Spitzboden-Schlafzimmers einfügen. Mit einer Liegehöhe von nicht mehr als 30 cm schlafen Sie auf einem Futonbett besonders bodennah und genießen dadurch komfortable Kopffreiheit unter der Dachschräge.

Haben Sie die optimale Position für Ihr Bett gefunden? Dann können Sie nun die restliche Einrichtung um das Bett herum ausrichten. Wände ohne Schräge sind prädestiniert für höhere Einrichtungsgegenstände, die jedoch in der Unterzahl sein sollten. Wände mit Schräge eignen sich für niedrige Kommoden, Kniestockregale oder einen kleinen Schreibtisch. Jedes Raumkonzept ist individuell – experimentieren Sie ruhig etwas und finden Sie so heraus, wo welches Möbelstück am besten hinpasst.





Futonbetten passen genau in Ihre Dachschräge und ermöglichen so gemütliches Einschlafen mit Blick aus dem Dachfenster.

Für das Schlafzimmer im Dachgeschoss empfehlen sich wenige, niedrige Möbel, da der Raum sonst schnell überladen und einengend wirkt. Herkömmliche Schränke sind oft zu hoch und passen nicht unter die Dachschräge. Niedrige Schränke und Sideboards sind hingegen besser geeignet. Stufenförmige Einbausysteme oder passgenaue Anfertigungen, wie Drempelschränke, nutzen die Dachschräge optimal aus. Möchten Sie komplett auf ein großes Kleiderschranksystem verzichten, greifen Sie zu Kommoden und Kleiderstangen. So bekommen Sie all Ihre Kleidung unter und gestalten Ihr Dachgeschoss-Schlafzimmer zugleich offen. Eine weitere Möglichkeit für großzügige Räume ist ein begehbarer Kleiderschrank unter der Dachschräge. Hierfür eignen sich ebenfalls stufenförmige Schranksysteme sowie Raumtrenner.

Schlafzimmer mit Dachschräge: Farbe und Dekoration für mehr Gemütlichkeit

Die passende Farbwahl spielt eine wichtige Rolle für Ihr Dachgeschoss und beeinflusst das Raumgefühl maßgeblich. Helle Farben vergrößern Ihren Raum optisch und lassen ihn offener wirken – eine gute Wahl für Schlafzimmer im Dachgeschoss. Jedoch müssen Sie auch auf dunkle Farben nicht vollständig verzichten, wenn Sie diese bevorzugen. Konzentrieren Sie sich dabei aber lediglich auf eine kleine Wand, eine Fläche oder eine Ecke, um Farbakzente zu setzen. Andernfalls wirkt der Dachraum schnell dunkel und einengend.

Neben der Farbgestaltung sind Dekoelemente eine gute Möglichkeit, für Gemütlichkeit und eine persönliche Note in Ihrem Schlafzimmer zu sorgen. Ob Pflanzen, Lampen oder Kissen – Sie haben viel kreativen Spielraum, wenn Sie ein Schlafzimmer mit Dachschräge dekorieren. Sofern Sie die Wände eher dezent gehalten haben, stellen einzelne farbige Dekoelemente einen echten Blickfang dar. Achten Sie darauf, ein Farbschema einzuhalten und mit Akzenten zu arbeiten. Auffällige Muster und wild durcheinander gewürfelte Dekoration sorgen eher für Unruhe – weniger ist hier mehr!

Die Farbwahl beeinflusst das Raumgefühl im Dachgeschoss. Helle Farben in neutralen Nuancen lassen den Raum optisch größer wirken und eignen sich daher wunderbar für Schlafzimmer.

Beleuchtung

Einzeln verteilte Lampen schaffen eine behagliche Atmosphäre. Große Hängeleuchten oder gar Kronleuchter sind ungünstig, da sie den Raum kleiner wirken lassen. Lediglich bei einem sehr hohen Giebeldach kann eine dezente, moderne Hängeleuchte eine Option sein. In niedrigen Räumen sind kleine Tischleuchten auf dem Nachttisch und dem Schreibtisch sowie indirekte Beleuchtungselemente, zum Beispiel mithilfe von Lichtvouten, die bessere Wahl.

Freiliegende Balken

Hat Ihr Schlafzimmer freiliegende Dachbalken, lassen sich diese optimal in die Einrichtung integrieren. Hier können Sie beispielsweise:

  • Leuchten anbringen
  • einen Hängesessel oder eine Hängematte befestigen
  • Bilder, Kerzen und Pflanzen platzieren
  • Dekoobjekte stilvoll in Szene setzen, indem Sie sie aufhängen
  • Regale bauen

So unterstützen Dachfenster die Einrichtung

Ob Kinderzimmer im Dachgeschoss, Büro oder Schlafzimmer, eine großzügige Tageslichtquelle ist unverzichtbar! Stehen Sie noch vor dem Einbau Ihrer Dachfenster, haben Sie hier einen bestimmten Spielraum.

Gaubenähnliche Dachfenster mit Aufkeilrahmen schaffen Stehhöhe und Freiheit für Ihren Kopf. Zudem fällt mehr Licht in Ihr Schlafzimmer, was vor allem kleinen Räumen sehr zugutekommt. Schwingfenster sind besonders unkompliziert zu bedienen und lassen sich selbst dann öffnen, wenn Sie Möbel unter dem Fenster platziert haben. Das ist wichtig, da regelmäßiges Lüften notwendig ist, um Schimmelbildung zu vermeiden.



Im Schlafzimmer ist eine großzügige Tageslichtquelle unverzichtbar. Der natürliche Lichteinfall lässt kleine Räume optisch größer wirken und versprüht eine einladende Atmosphäre.

Für jeden Bedarf die passende Lösung
  • Klassische Dachfenster
  • Attraktive Lichtlösungen
  • Rollos, Hitzeschutz-Markisetten, Rollläden
  • Smarthome-Produkte
  • Photovoltaik-Integration
Zur Produkt-Übersicht

Innen kühl – durch Schutz von außen

Besonders im Dachgeschoss wird es im Sommer häufig sehr warm. Auch wenn wir im Sommer gerne in der freien Natur sind, verbringen wir durchschnittlich 92 % unserer Zeit in geschlossenen Räumen. Daher ist es wichtig über das richtige Hitzeschutzkonzept nachzudenken: Direkte Sonneneinstrahlung treibt die Temperaturen in den Wohnräumen in die Höhe – so werden traumhafte Tage schnell zu einem unerträglich heißen Alptraum. Wie schafft man es, in den Sommermonaten bei Außentemperaturen über 30°C einen kühlen Kopf zu bewahren und für angenehmes Raumklima zu sorgen?

Angenehme Raumtemperaturen sind wichtig für einen erholsamen Schlaf. Vermeiden Sie eine Überhitzung der Schlafräume im Sommer, um erholsame Nächte zu fördern.

Die Lösung ist sowohl logisch als auch einfach: Optimaler Hitzeschutz findet an der Außenseite der Fenster statt und muss die Sonnenstrahlen abhalten, bevor sie auf die Fensterscheibe treffen. Warum? Bei innenliegenden Rollos oder Jalousien gelangen die Sonnenstrahlen auf die Scheibe und dadurch in den Raum. Der erreichte Effekt beschränkt sich auf die Dachfenster-Verdunkelung, die Hitze breitet sich dennoch aus.

Anders bei außenliegenden Produkten wie Dachfenster-Rollläden oder Hitzeschutz-Markisetten – die Sonneneinstrahlung wird bereits vor dem Einfall auf das Fenster abgeschirmt und hohe Temperaturen dadurch ausgesperrt. Das ist erforderlich, denn angenehme Raumtemperaturen sind für einen erholsamen Schlaf sehr wichtig. Da im Sommer auch in der Nacht hohe Temperaturen herrschen können, sollte darauf geachtet werden, dass Schlafräume gar nicht erst überhitzen.


Hitze im Dachgeschoss – Das können Sie dagegen tunDachgeschoss-Hitze

Weitere Artikel zu diesem Thema

Gesunder Schlaf: Tipps für eine entspannte Nachtruhe
Ein gesunder Schlaf ist enorm wichtig. Erschöpfung, Muskelverspannungen, Rücken- und Kopfschmerzen oder sogar Herz-Kreislauferkrankungen sind nur einige der Beschwerden, die auftreten können, wenn man dauerhaft schlecht schläft. Doch wie schaffen Sie bestmögliche Bedingungen, um das Einschlafen zu erleichtern und die Schlafqualität zu verbessern? Wir nennen die sechs wesentlichen Faktoren und geben nützliche Tipps für einen guten Schlaf.
Vollständigen Artikel lesen
Schlafzimmer richtig lüften für einen angenehmen Schlaf
Stimmt das Raumklima in Ihrem Schlafzimmer nicht, ist es schnell vorbei mit der erholsamen Nachtruhe. Das Schlafzimmer richtig zu lüften, ist aber nicht nur für Ihren Schlaf enorm wichtig, sondern auch, um der Bildung von gefährlichem Schimmel an Ihren Wänden vorzubeugen. Ob ein Schlafzimmer unter dem Dach oder im Erdgeschoss – die effektive Schlafzimmer-Belüftung ist essenziell.
Vollständigen Artikel lesen
Gesunde Nachtruhe: Schlafen im Dunkeln oder Hellen?
Ein guter, gesunder Schlaf ist die Grundvoraussetzung für eine positive Stimmung und einen produktiven Tag! Haben Sie erholsam geschlafen, dann haben Sie am Tag auch mehr Energie. Die Schlafqualität beeinflusst somit Ihr Wohlbefinden und Ihr Aktivitätslevel. Wichtige Einflussfaktoren auf den Schlaf sind die Lichtverhältnisse. Denn ob Sie in völliger Finsternis oder mit Licht schlafen, hat einen großen Einfluss auf Ihren Schlaf.
Vollständigen Artikel lesen

Meist gelesen

Dachfenster richtig putzen – von außen und innen
Dachflächenfenster spenden natürliches Licht und lassen Ihre Dachräume hell und freundlich wirken. Aber wie alle anderen Fenstern müssen auch diese einmal gereinigt werden. Wir geben Ihnen ein paar einfache Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Dachfenster putzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Sie haben Handwerker im Haus? Das gibt es zu beachten
Wenn Sie Handwerker im Haus haben, laufen die Arbeiten in den meisten Fällen reibungsfrei ab. Doch welche Punkte müssen Sie im Umgang mit den Arbeiten beachten? Wir von VELUX beantworten Ihnen in diesem Artikel alle Fragen zu Ihren Rechten und auch Pflichten im Umgang mit Handwerkern. Sie werden überrascht sein, welche Regelungen hierzu gelten.
Vollständigen Artikel lesen
Treppe ins Dachgeschoss - Inspiration und Tipps
Wer das Dachgeschoss ausbauen möchte, benötigt logischerweise auch eine Treppe, um die beiden Wohnebenen zu verbinden. Bei einem ungedämmten Dachboden genügt zumeist eine einklappbare Bodentreppe – ist der Dachboden jedoch ausgebaut und soll leicht zugänglich sein, wird eine aufwendigere Treppenlösung für den Dachausbau benötigt. Dabei gilt die Treppe nicht nur als Zugang zum neuen Wohnraum, sondern auch als ein wertvolles Gestaltungselement. Wir zeigen Ihnen, wie aus einer funktionalen Treppe ins Dachgeschoss sogar ein praktisches Bücherregal werden kann.
Vollständigen Artikel lesen
Trockenbau im Dachgeschoss
Wenn Ihr Dach nicht ausreichend gedämmt ist, steht nach der Freiräumung des Dachbodens zu allererst die Dämmung der Dachschrägen auf dem Plan. Diese werden anschließend verkleidet. In der Regel geschieht das in Trockenbauweise. Mit Trockenbau lässt sich aber auch ein Raum wunderbar gestalten. Insbesondere ein Dachgeschoss kann mit Trockenbauarbeiten aufgeteilt, strukturiert oder eingerichtet werden: Mit Raumtrennern, Nischen, Ablagen oder anderen Elementen gestalten Sie Ihren Dachboden dabei ganz praktisch und individuell. Bereits bei der Planung Ihres Dachausbaus haben Sie im besten Fall alle Möglichkeiten im Blick. Deshalb haben wir hier eine Übersicht für Sie zusammengestellt.
Vollständigen Artikel lesen

Neueste Artikel

Holzwurm richtig bekämpfen: Tipps und Tricks
Langlebig, schön, nachhaltig – Holz ist nicht nur für Möbel, sondern auch als Baumittel sehr beliebt. Doch mit dem Material kommen oft auch Schädlinge wie der Holzwurm, der großen Schaden anrichten kann. Daher sollten Sie handeln, sobald Sie einen Verdacht auf Holzwürmer sehen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Holzwurm im Dachstuhl gezielt bekämpfen und einem Befall von Holzwürmen vorbeugen können.
Vollständigen Artikel lesen
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Expertenbeitrag: Wichtigkeit des Luftwechsels in energieeffizienten Gebäuden
Um Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilzbefall vorzubeugen, ist der Luftwechsel in Innenräumen essentiell. Und nicht nur das: Auch die Gesundheit und das Wohlbefinden hängen entscheidend von der Luftqualität ab. Doch gerade in modernen energieeffizienten Gebäuden ist der Luftaustausch nicht immer gewährleistet – begründet durch die besondere „abgeschirmte“ Bauart. Dr. Julia Hurraß und Prof. Dr. Gerhard Andreas Wiesmüller, Experten für Umwelt- und Präventivmedizin, erklären, warum Lüften so wichtig ist!
Vollständigen Artikel lesen