Ein Lichtblick über der Stadt – Familie Klee erzählt von ihrer abenteuerlichen Reise zum idyllischen Eigenheim. Sorgfältige Planung, viel Liebe zum Detail, sieben große Dachfenster und eine fabelhafte Wohnküche ließen ihren Traum Wirklichkeit werden.

Ein Haus mit Geschichte: Familie Klees Weg nach Waiblingen

Im malerischen Waiblingen nördlich von Stuttgart beginnt 2013 die Reise in ein Haus voller Geschichte. Stefan und Manuela Klee, Eltern der beiden Kinder Henry und Emmi, hatten einen gemeinsamen Traum: den Schritt in die eigenen vier Wände. „Wir waren auf der Suche nach einer Immobilie, um aus der Miete rauszukommen“, erinnert sich Stefan. Die Wahl fiel nicht zufällig auf Waiblingen.

Das Einfamilienhaus, ein charmantes Relikt aus den 1890er-Jahren, überzeugte durch seinen einzigartigen Charakter. „Es ist ein sehr altes Haus“, ergänzt der Familienvater. Der außergewöhnliche Schnitt, der offene Grundriss, die Nähe zur Stadtmauer und die Lage an der Rems machten den Standort besonders reizvoll. Ein weiterer Pluspunkt: Gleich um die Ecke erstreckt sich der 1.000 Hektar große Waiblinger Stadtgarten – gar nicht schlecht, so eine gepflegte grüne Oase direkt vor der Haustür zu haben: „Unser Garten ist im Endeffekt der von der Stadt gepflegte Stadtgarten“, freut sich der Vertriebsleiter.

Mintgrüne Herausforderung auf dem Weg zum Wohnglück

Manuela, die als Intensivkrankenschwester arbeitet, war hin und weg vom Anblick des Wohnzimmers, als sie das Obergeschoss des Einfamilienhauses zum ersten Mal betrat. Und die Küche? Nicht ganz so überzeugend. Ein Anblick in Mintgrün empfing sie, dazu simple Schränke und Arbeitsflächen, die kaum mehr als eine Kochgelegenheit boten. Wohlfühlfaktor? Helligkeit? Wärme? Davon war hier keine Spur. Doch Stefan, Experte in der Küchenbranche, hatte eine Vision: Eine traumhaft moderne Wohnküche sollte das Herzstück des neuen Eigenheims werden.

Gesagt, getan: Voller Tatendrang nahmen sie das Küchenprojekt in Angriff und schlossen es erfolgreich ab. Doch trotz ihrer neuen, großzügigen Wohnküche fehlte ihnen im Dachgeschoss etwas – und zwar Tageslicht! Die vorhandenen fünf kleinen Dachfenster brachten einfach nicht genug Helligkeit in den Raum.

Familie Klees Entscheidung für mehr Tageslicht

Über den Kindergarten lernten Manuela und Stefan Dachdeckermeister Chris Kattler kennen – damit eröffneten sich ganz neue Horizonte für ihr Zuhause. Mit seinem geschulten Blick erkannte Chris das Potenzial des Dachgeschosses und regte Familie Klee an, Großes zu wagen. Das Dach mit alten Ziegeln und unzureichender Dämmung war ohnehin renovierungsbedürftig. So entstand die Idee, nicht nur die Dachdämmung zu erneuern, sondern auch neue, größere Dachfenster zu installieren.

Die Umsetzung begann zügig. Während die Handwerker im Februar 2023 am Werk waren, flüchtete Familie Klee vorerst in den Skiurlaub. Bei ihrer Rückkehr begrüßten sie riesige Löcher im Dach, die Küche war abgedeckt und verräumt. Nun galt es, Umbau und Alltag unter einen Hut zu bekommen. Dazu gehörte auch das eine oder andere Frühstück in kuscheliger Winterjacke, um der Kälte im Obergeschoss zu trotzen.

Neue Dachfenster revolutionieren die Wohnqualität

Doch die mühevolle Hingabe zahlte sich aus. Nach einem intensiven Vierteljahr waren die Baumaßnahmen abgeschlossen und das Dachgeschoss erstrahlte in einem frisch renovierten, lichtdurchfluteten Glanz. Drei Schwingfenster und vier Klapp-Schwingfenster schenken wohltuendes Tageslicht und einen atemberaubenden Ausblick auf Stadtpark und Rems. Dank ergänzter Aufkeilrahmen gewann der ausgebaute Spitzboden an zusätzlicher Stehhöhe und Kopffreiheit.

Nach dem Austausch der Dachfenster wurde die neue Traumküche schnell zum Mittelpunkt des Alltags. Der Tag beginnt für Manuela in den frühen Morgenstunden. Bei aufgehender Sonne bereitet sie das Frühstück für die Familie vor. Stefan und die Kids trudeln nach und nach ein. In der neuen Wohnküche genießen sie so oft wie möglich ein gemeinsames Frühstück, bevor jeder seine Wege geht.

Manuela schwärmt von der Möglichkeit, beim Frühstücken von der aufgehenden Sonne begrüßt zu werden: „Morgens kann man hier den Sonnenaufgang beobachten. Man sitzt gemütlich beim Frühstück und die Sonne scheint einem ins Gesicht. Das ist einfach wunderbar.“ Auch das Raumklima und die Frischluftzufuhr haben durch den Einbau neuer Dachfenster ein Upgrade erhalten:

„Wir können jetzt viel besser querlüften, gerade beim Kochen. Ein kurzer Griff, und die großen Fenster lassen richtig viel frische Luft rein. Ein deutlicher Unterschied zu den kleinen Fenstern zuvor“, freut sich Manuela.

Smarter und bequemer Blendschutz mit nur einem Klick

Stefans Lieblingsplatz ist der Esstisch direkt unter der beeindruckenden Fensterfront. Hier kann er die wärmenden Sonnenstrahlen genießen, in Ruhe arbeiten und entspannen. Damit es nicht zu warm wird und die Sonne nicht blendet, hat sich Familie Klee für solarbetriebene Hitzeschutz-Markisetten Tageslicht mit intuitiver VELUX ACTIVE Raumklimasteuerung entschieden. Die Außenmarkisetten schützen effektiv vor blendender Sonne und halten Innenräume angenehm kühl. Der Clou: Dank des transparenten Stoffes wird die Wohnküche weiterhin in sanftes Licht gehüllt.

Stefan ist begeistert von der VELUX App Control: 

„Mit der App kann ich die Markisetten an allen Dachfenstern hier oben ganz bequem per Fingertipp oder via Sprachsteuerung vom Handy aus schließen und schon werde ich nicht mehr geblendet. Fantastisch!“

VELUX ACTIVE steuert nicht nur die Markisetten, sondern prüft auch die Luftqualität und misst die Temperatur im Raum. Diese smarte Vernetzung ermöglicht es Manuela und Stefan, das Raumklima gezielt zu beeinflussen und so stets für eine angenehme Wohnatmosphäre zu sorgen. Ein Fingertipp genügt, um Frische und Behaglichkeit im Dachgeschoss nach ihren individuellen Vorlieben zu gestalten.

Lichtdurchflutete Wohnküche wird Herzstück im Dachgeschoss

Für Familie Klee steht fest: Der Fenstertausch im Dachgeschoss war weit mehr als nur eine notwendige Renovierungsmaßnahme – es war ein regelrechter Booster für ihre Lebensqualität. Ob Sonnenaufgang beim Frühstück, entspanntes Arbeiten mit Ausblick oder pulsierendes Familienleben am Nachmittag, die neuen Dachfenster sorgen für ein absolutes Wohlgefühl.

Manuela strahlt, wenn sie sagt: „Wir haben definitiv an Lebensqualität gewonnen. Wir sind überglücklich.“ Das Ehepaar ist sich einig: Der gesamte Umbau hat ihren Wohntraum wahrwerden lassen. Das Dachgeschoss ist jetzt nicht mehr nur ein Raum, sondern ein lichtdurchflutetes Zuhause, das mit Wärme, Geborgenheit und Liebe gefüllt ist.

3 Key Takeaways

  • Größere Raumwirkung: Wohnräume mit Dachschrägen wirken durch natürlichen Tageslichteinfall großzügiger und weitläufiger.
  • Hochwertiger Hitzeschutz: Solarbetriebene Hitzeschutz-Markisetten Tageslicht bieten Blendschutz und flexible Lichtregulierung.
  • Blick ins Grüne: Der Einbau großer Dachfenster ermöglicht Frischluftzufuhr und eröffnet einen erweiterten Blick ins Freie.

„Wir hatten vorher nur fünf kleine Dachfenster. Doch dann kamen die großen Fenster und mit ihnen viel mehr Lebensqualität.“ – Stefan Klee

Lassen Sie sich von uns beratenWir haben Sie inspiriert, Sie wissen aber nicht, womit Sie anfangen sollen? Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt.
Services entdecken