Ein Badezimmer unter freiem Himmel, Naturverbundenheit und viel frische Luft zum Atmen: Mit dieser Vision gestalteten Agnes und Daniel Pommerenke ihr Haus in Heidenheim neu. Das Haus am Waldrand hatte es ihnen angetan. So entschieden sich Agnes und Daniel 2019 für ihr neues Einfamilienhaus in Heidenheim, einer Stadt etwa 100 Kilometer östlich von Stuttgart entfernt. Ein ungeschliffener Diamant, wie die beiden schon wussten, bevor sie zusammen mit ihrer Katze Coco einzogen. „Wir haben das Potenzial gesehen – aber auch, was wir verändern müssen“, sagt Daniel. Das Ziel: das Haus am Waldrand, Baujahr 1980, mit den typischen Bauelementen der Achtziger nach innen und außen offener zu gestalten. „Das Haus wirkte ganz klein und verschachtelt“, beschreibt Agnes. „Sofort spürten wir, dass wir mehr Freiheit und Offenheit brauchten – mehr Licht!“

Von kleinen Räumen zum Open Space

Agnes und Daniel traten mit großen Ansprüchen an ihren Architekten heran: Ihr Haus sollte ein ganz besonderes werden. Ihr größter Wunsch war es, die Verbindung zur Natur zu stärken und die Räume mit natürlichem Licht zu durchfluten. Mit dem Entfernen von Wänden und dem Einbau großer Fenster sollte dieser Anspruch erfüllt werden.

Ihr Haus ist ein Ort zum Ankommen und Wohlfühlen geworden, mit großzügigen Wohnräumen, viel Tageslicht und viel Platz zum Atmen. „Wenn ich die Fenster öffne, dann atme ich, dann lebe ich – dann fühle ich mich einfach frei!“, sagt Agnes heute.

Magie der schwarz geflämmten Fassade

Die Fassade aus dunkel geflämmtem Holz, für die sich Agnes und Daniel bei ihrem Traumhaus entschieden haben, ist ein optisches Highlight. Shou Sugi Ban nennt sich diese alte japanische Kunst der Holzkonservierung. Das so behandelte Holz sieht nicht nur edel aus, sondern ist auch besonders widerstandsfähig gegen Feuer, Wasser, Insekten und Schimmel. Die Veredelung mit Shou Sugi Ban ist rein organisch und sorgt für besondere Langlebigkeit – ein Lehrstück in Sachen Nachhaltigkeit.

Fenster machen aus Wohnraum Lebensraum

Agnes und Daniel sind sich einig: Die neuen Fenster waren der Schlüssel zur Verwandlung ihres Hauses. Insgesamt 16 Dachfenster haben sie einbauen lassen und sind fasziniert von deren Wirkung. Das VELUX Lichtband mit bodentiefen Dachfenstern lässt zu jeder Tageszeit das natürliche Licht herein und schafft eine Verbindung zur Umgebung.

Bei der Neugestaltung hat das Paar bewusst Lichtachsen geschaffen, sodass das natürliche Licht ihren Tagesablauf von morgens bis abends begleitet. Auch Katze Coco folgt gerne den Sonnenstrahlen. Schaut man Coco beim Sonnenbaden im Haus zu, scheint die Welt stillzustehen.

Perfekter Start in den Tag im hellen Badezimmer

Wenn Daniel und Agnes morgens in ihr modernes Badezimmer gehen, öffnen sie als erstes die Fenster. Unter den neu eingebauten Dachfenstern fühlen sie sich wie unter freiem Himmel. So nutzen Agnes und Daniel von Tagesbeginn an kaum künstliches Licht. „Wir fühlen uns morgens fit, starten ganz gesund und frisch“, sagt Agnes. „Diese Frische nehmen wir mit in den Tag.“

Harmonische Gestaltung für die Morgenroutine

Hinter der Anordnung des offenen Badezimmers und der angrenzenden Bereiche im Obergeschoss steckt ein psychologischer Kniff: Der Mensch geht intuitiv am liebsten linksherum, also gegen den Uhrzeigersinn. „Unsere Grundidee war es, morgens nach dem Aufwachen direkt ins Bad und danach ins Ankleidezimmer gehen zu können“, beschreibt Daniel. Auch hier liegt das Konzept des Open Space zugrunde, also alles auf einer Fläche, ohne Wände und ohne Türen.

Baden unter den Sternen

Ob Sommer oder Winter, Sonne oder Regen – Daniel und Agnes genießen den Blick ins Freie vom Badezimmer aus. „Abends bei offenen Fenstern in der Badewanne zu liegen und in die Sterne zu schauen – das ist einfach wundervoll!“, sagt Agnes. Als weiteres Highlight haben sich die beiden einen Whirlpool im Außenbereich bauen lassen, als private Oase der Ruhe und Entspannung.

Aufwachen mit den Geräuschen des Waldes

Nachts holt sich das Paar bei offenem Fenster das Rauschen der Blätter und die frische Waldluft ins Schlafzimmer. So tankt das Paar zu Hause Kraft. Weil sie auf Urlaubsreisen wegen ihrer Katze Coco eher verzichten, holen sie sich das Urlaubsgefühl einfach nach Hause: „Wir haben zwar nicht das Meer vor dem Haus, aber die Geräusche des Waldes haben etwas total Erholsames“, sagt Agnes. „Beim Aufwachen fühlt sich das an wie Zelten im Wald.“

Offenheit und Schutz

So schön die Verbindung zum Außen ist – auf Privatsphäre müssen Agnes und Daniel nicht verzichten. Obwohl das Haus offen und lichtdurchflutet ist, haben die beiden intelligente Lösungen gefunden, um sich vor ungewollten Blicken der Nachbarn zu schützen. Außenliegende Dachfenster-Rollläden und elektrische Verdunkelungsrollos sorgen dafür, dass sie sich jederzeit zurückziehen können und ihr Dachgeschoss auch im Sommer ideal vor Hitze geschützt ist.

„Dank der Automatisierung haben wir immer ein angenehmes Raumklima“, sagt Daniel. Denn nicht nur die Verdunkelung, sondern auch das Schließen und Öffnen der Fenster geschieht vollautomatisiert, per App-Steuerung über VELUX App Control. Zudem sind Badezimmer, Schlafzimmer und Ankleidezimmer im Obergeschoss durch die VELUX ACTIVE Raumklimasteuerung auch vor Witterung und zu viel Feuchtigkeit geschützt.

Die Erfüllung eines Traums

Das Haus von Daniel und Agnes ist die Erfüllung eines lang gehegten Traumes. Sie haben ein einfaches 80er-Jahre-Haus in ein helles, offenes und naturverbundenes Traumhaus verwandelt. Für sie ist es nicht nur ein Ort zum Wohnen, sondern ein Ort des Lebens, der Freiheit und des Glücks.

Das Paar hatte seine Wünsche während der gesamten Umbauphase klar vor Augen. Sie wollten sich frei fühlen und verbunden mit der Natur. Und so kam es. „Wenn ich nach einem langen Arbeitstag nach Hause komme, mache ich die Tür hinter mir zu und fange an zu atmen“, sagt Agnes. „Es öffnet sich einfach alles, es wird hell, es wird friedlich.“

3 Key Takeaways

  • Helle Räume: 16 neue Dachfenster sorgen für viel Tageslicht und eine enge Verbindung zur Natur.
  • Badezimmer wie unter freiem Himmel: Beim Baden und Duschen lässt sich der Blick ins Freie genießen.
  • Offenes Raumkonzept: Open Space mit wenigen Innenwänden erzeugt großzügiges Raumgefühl.

„Wenn ich die Fenster öffne, dann atme ich, dann lebe ich – dann fühle ich mich einfach frei!“

Lassen Sie sich von uns beratenWir haben Sie inspiriert, Sie wissen aber nicht, womit Sie anfangen sollen? Wir unterstützen Sie bei Ihrem Projekt.
Services entdecken