Wie Sie Bilder an Dachschrägen stillvoll und sicher anbringen

Stiegenhaus mit Familienfotos an der Wand und natürlichem Licht von VELUX Dachflächenfenstern.
Schöne Bilder an der Wand transportieren Emotionen und lassen einen Raum gemütlich wirken. Kunstwerke inspirieren hingegen und sind ein stilsicheres Wohnaccessoire. Was auf den ersten Blick vielleicht nicht gleich ersichtlich ist: Dachschrägen sind dabei kein Hindernis. Sie müssen nur einige Tricks kennen, um Gemälde und Familienfotos einfach und sicher an schrägen Wänden aufzuhängen.

Bilder als Stilelement im Dachgeschoss

Die Ästhetik einer schrägen Wand ist in Kombination mit Bildern für Dachschrägen ein absoluter Hingucker. Wenn Sie ihre Dachgeschosswohnung einrichten, hängt es unter anderem auch vom Kniestock ab, wie viel Platz unter dem geneigten Dach verfügbar ist. Je höher dieser ist, desto mehr Platz gibt es im Dachraum und desto besser können Sie Bilder an Dachschrägen in Szene setzen. Vor allem, wenn die Bilder im Dachgeschoss dank Dachfenstern ideal durch Tageslicht angestrahlt werden, wirkt der Raum gleich ganz anders. Dabei müssen Ihre Gemälde und Portraits nicht einmal in Stehhöhe hängen. Eine ganze Bilderwand wirkt genauso ansehnlich wie lediglich sparsam platzierte Motive über den Nachtkästen. Für welche Bilder oder Gemälde Sie sich letztendlich entscheiden, hängt ganz von Ihnen ab: Hauptsache, sie gefallen Ihnen und passen zum Einrichtungsstil.

Hintergrundfarben

Haben Sie den idealen Platz für Ihre Bilderwand gefunden, ist auch die Hintergrundfarbe entscheidend. Passende Wandfarben für Dachschrägen-Bilder sind beispielsweise Weiß, Hellgrau oder Cremetöne, die den Raum optisch größer machen. Wer nicht auf starke Farben verzichten möchte, kann sie für ein gemütlich wirkendes Ambiente beim Kniestock einsetzen. Vor allem in verwinkelten Dachräumen kommen unterschiedlich gestrichene Wandbereiche gut zur Geltung. Beim Dachschrägen dekorieren sind Ihrer Fantasie daher kaum Grenzen gesetzt. Jedoch sollten Sie besser keine großen Muster zusammen verwenden und nur wenige Farben kombinieren, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten.

Die richtigen Rahmen für Bilder an Dachschrägen

Bilderrahmen für Bilder an Dachschrägen sollten sowohl stilistisch und farblich als auch in Bezug auf die Proportionen zum Bildmotiv, zur Wand und zu den Möbeln passen. Achten Sie aber darauf, dass opulente Bilderrahmen an der Dachschräge schnell erdrückend wirken können. Wählen Sie eine einheitliche Farbgebung für Ihre Bilder im Dachgeschoss, um eine Verbindung zwischen unterschiedlichen Motiven zu schaffen. Historische Gemälde überzeugen in einem opulenten, stilvollen Holzrahmen. Moderne Malerei sieht in einem schlichten Rahmen hingegen oft besser aus. Dasselbe gilt für Fotos, Plakate und Drucke. Magnet- oder Wechselrahmen bieten sich daher an, wenn Sie Ihre Wohnung häufig umdekorieren.

Aufhängesysteme für Bilder an Dachschrägen

Größe und Gewicht des Werkes bestimmen letztlich die Art der Befestigung an der Wand. Mit speziellen Aufhängesystemen oder Alu- und Holzleisten für die Selbstmontage lassen sich auch an Dachschrägen Bilder leicht aufhängen. Bildaufhänger für Dachschrägen-Bilder gibt es sogar als Set, welches alle benötigten Materialien wie Aufhänger, Schrauben und Spezialschlüssel beinhalten. Holzrahmen oder Keilrahmen lassen sich mithilfe komfortabler Komplett-Sets schnell und einfach an einer Dachschräge anbringen. Hierfür werden die mitgelieferten Zackenaufhänger oder auch Haken und der Spezial-Beschlag am Rahmen des Bildes befestigt.

Für sehr leichte Bilder für Dachschrägen, Wandtattoos und Poster können Sie auf einen speziellen Bildaufhänger für Dachschrägen gänzlich verzichten. Diese haften an Schrägen, Nischen und schiefen Ecken mit entsprechenden Posterfixierungen und -klebern aus dem Baumarkt.

Die Befestigung einer Galerieschiene ist hingegen ein einmaliger Aufwand, der sich lohnt. Sie ist das wohl flexibelste System zur Bilderrahmenaufhängung. Die Montage der Galerieschiene an der Dachschräge funktioniert genauso, wie die Montage an einer herkömmlichen Wand. Nach dem Anbringen können Sie die Bilder zudem jederzeit einfach austauschen und neu einhängen. Besonders an einer Dachschräge spart das viel Zeit.

Dachschrägen-Bilder als Bildergalerie inszenieren

Eine persönliche Bildergalerie als Wanddekoration ist ein stilsicheres Wohnaccessoire. Bei Schlafzimmern im Dachgeschoss können Sie diese beispielsweise direkt über dem Bett gestalten. Auch hier gibt es viele unterschiedliche Varianten, die Sie nutzen können, wenn Sie an einer Dachschräge Bilder aufhängen. Die beliebtesten Hängearten sind hier kurz zusammengefasst:

  • Klassisch: Neben der gemütlichen Leseecke im Wohnzimmer im Dachgeschoss kann eine klassische Bilderwand ein weiteres Wohn-Highlight sein. Ist kein Fenster direkt an der schrägen Wand vorhanden, ergibt eine Reihenhängung von zwei oder mehr Bildern an Dachschrägen Ruhe durch klare Linien, Symmetrie und Minimalismus.
  • Abenteuerlich: Mit der Petersburger Hängung, auch Salon-Hängung genannt, zieren zahlreiche Bilder, mal dicht, mal weniger dicht eine ganze Wand. Dabei werden Bildachsen und gleiche Abstände ignoriert. Wem das zu wild wirkt, der wählt ähnliche Bilderrahmen, Formate oder Passepartouts.
  • Inszenierung eines Eyecatchers: Ein großflächiges, auffälliges Kunstwerk braucht Platz zum Wirken. Die richtige Positionierung fällt daher auf eine große Wand. Stellen Sie das Bild jedoch nicht in Konkurrenz zu großen Möbeln und wilden Tapeten und Textilien in unmittelbarer Nähe.
  • Das Quartett: Werke mit verwandten Bildmotiven oder gleichen Maltechniken entfalten sich am besten, wenn Sie diese in einer geometrischen Anordnung als Quartett oder Sextett aufhängen. Wählen Sie gleiche Bilderrahmen und achten Sie genau auf gleichmäßige Abstände.

Verschmelzung: Machen Sie aus mehreren Motiven ein Bild, indem Sie alle Rahmen Kante an Kante hängen, sodass die Motive miteinander verschmelzen. Harmonisch wirkt eine solche Hängung jedoch nur, wenn die Farbwelten, Motive und Bilderrahmen zusammenpassen.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Raumteiler Dachschräge – Raumteilung und Stauraum in einem
Zu viele Wände im Dachgeschoss resultieren in kleinen Räumen. Ein großer Raum mit einer losen Raumaufteilung kann hingegen wesentlich attraktiver wirken. Setzen Sie Raumteiler für die Dachschräge gezielt ein, um das Dachgeschoss geschickt aufzuteilen, Blickschutz zu schaffen und sogar kostbaren Stauraum zu schaffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Raumteiler ideal nutzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Pflanzen für Kinderzimmer – im „Urban Jungle“ spielt und lernt es sich besser
Wie gut sind eigentlich Pflanzen fürs Kinderzimmer geeignet? Früher waren sie eher oldschool, heute sind sie das Must-have in der Wohnungsdekoration: Zimmerpflanzen! Sie feiern aktuell bei der jüngeren Generation ihr großes Comeback. Auch vor Kinderzimmern macht der Trend nicht halt. Von Monstera bis Bogenhanf, die Botschaft lautet immer: Pflanzen machen nicht nur die Wohnung schöner, sondern auch glücklicher. Doch bei der Frage, wie bedenklich oder sinnvoll es ist, Kindern einen grünen Mitbewohner anzuvertrauen, herrscht weiterhin Uneinigkeit. Während die einen auf Raumklima und Raumluft verbessernde Pflanzen schwören und deren positive psychische Auswirkungen auf unser Wohlbefinden hervorheben, fürchten sich andere vor eventuellen Nebenwirkungen und giftigen Zimmerpflanzen.
Vollständigen Artikel lesen
Flaschengarten selber machen: Eigenes Ökosystem anlegen
Holen Sie die Natur nach Drinnen: Ein Flaschengarten bildet ein in sich geschlossenes Ökosystem. Er ist pflegeleicht und ein toller Blickfang in Ihren vier Wänden. Erfahren Sie, wie ein Flaschengarten funktioniert und worauf es beim Anlegen ankommt.
Vollständigen Artikel lesen
Weihnachtsdeko am Dachfenster: 6 tolle Ideen
Zweifelsohne sind Räume mit Dachschrägen schön anzusehen und zudem auch noch sehr gemütlich. Dies allein ist einer gemütlichen Stimmung zur Weihnachtszeit bereits zuträglich. Mit einzigartigen Fensterdekorationen für den Winter und die Feiertage können Sie den Gemütlichkeitsfaktor Ihres Dachgeschosses noch erhöhen.
Vollständigen Artikel lesen
Dachschräge einrichten: 5 Wohntipps, mit denen es gelingt
Sie sind zwar reizvoll, aber beim Einrichten bringen Zimmer mit Dachschräge die ein oder andere Herausforderung mit sich. Mit unseren 5 Einrichtungstipps gelingt es Ihnen, den vorhanden Dachraum optimal zu nutzen und eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen.
Vollständigen Artikel lesen
Dachschräge dekorieren: Mit diesen Wohntipps wird es gemütlich
Dachschrägen gelten oft als besondere Herausforderung beim Einrichten und Dekorieren. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch die Ihre Dachräume – egal, ob Dachgeschosswohnung oder Eigenheim – ein angenehmes Raumgefühl, Gemütlichkeit und eine persönliche Note versprühen.
Vollständigen Artikel lesen
Luftreinigende Pflanzen für eine gesunde Wohnumgebung
Ein gesundes Wohnklima unterstützen Sie mit vielen Maßnahmen, wie unbedenklichen Baustoffen und Farben, aber auch mit dem Einsatz von luftreinigenden Pflanzen. Was Wald und Wiesen in der freien Natur schaffen – unsere Luft zu reinigen, zu regenerieren und mit Sauerstoff anzureichern – lässt sich zuhause mit schönen Zimmerpflanzen nachbilden. Welche Pflanzen sich am besten zur Luftreinigung eignen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Vollständigen Artikel lesen
Wie viel Lux brauchen Pflanzen für ein gesundes Wachstum?
Zimmerpflanzen schaffen eine schöne Wohnatmosphäre und sorgen für ein gesundes Raumklima. Doch damit Ihre Pflanzen auch gesund wachsen und Photosynthese betreiben können, benötigen sie ausreichend Licht. Wie viel Tageslicht Zimmerpflanzen benötigen, hängt dabei stark von der jeweiligen Art ab.
Vollständigen Artikel lesen
Das Dachfenster mit Blumen und Pflanzen ausstatten
Ein ausgebautes Dachgeschoss bringt neuen wertvollen Wohnraum mit sich und es gibt unzählige Ideen, wie dieser eingerichtet und gestaltet werden kann – ob praktisch, stilvoll oder gemütlich. Eins darf jedoch bei den meisten nicht fehlen: Blumen und Pflanzen, denn sie tragen wesentlich zum Wohlfühlen bei. Eine Palme im Wohnzimmer, ein Blumenstrauß auf dem Tisch oder bunte Blumenkisten auf dem Balkon, ein lebendiges Grün tut rundum gut! Doch besonders beim Dachgeschoss kommt zunächst die Frage auf, ob Pflanzen hier geeignet sind und wenn ja, welche.
Vollständigen Artikel lesen

Meist gelesen

Dachfenster richtig putzen – von außen und innen
Dachflächenfenster spenden natürliches Licht und lassen Ihre Dachräume hell und freundlich wirken. Aber wie alle anderen Fenstern müssen auch diese einmal gereinigt werden. Wir geben Ihnen ein paar einfache Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Dachfenster putzen können.
Vollständigen Artikel lesen
Sie haben Handwerker im Haus? Das gibt es zu beachten
Wenn Sie Handwerker im Haus haben, laufen die Arbeiten in den meisten Fällen reibungsfrei ab. Doch welche Punkte müssen Sie im Umgang mit den Arbeiten beachten? Wir von VELUX beantworten Ihnen in diesem Artikel alle Fragen zu Ihren Rechten und auch Pflichten im Umgang mit Handwerkern. Sie werden überrascht sein, welche Regelungen hierzu gelten.
Vollständigen Artikel lesen
Treppe ins Dachgeschoss - Inspiration und Tipps
Wer das Dachgeschoss ausbauen möchte, benötigt logischerweise auch eine Treppe, um die beiden Wohnebenen zu verbinden. Bei einem ungedämmten Dachboden genügt zumeist eine einklappbare Bodentreppe – ist der Dachboden jedoch ausgebaut und soll leicht zugänglich sein, wird eine aufwendigere Treppenlösung für den Dachausbau benötigt. Dabei gilt die Treppe nicht nur als Zugang zum neuen Wohnraum, sondern auch als ein wertvolles Gestaltungselement. Wir zeigen Ihnen, wie aus einer funktionalen Treppe ins Dachgeschoss sogar ein praktisches Bücherregal werden kann.
Vollständigen Artikel lesen
Trockenbau im Dachgeschoss
Wenn Ihr Dach nicht ausreichend gedämmt ist, steht nach der Freiräumung des Dachbodens zu allererst die Dämmung der Dachschrägen auf dem Plan. Diese werden anschließend verkleidet. In der Regel geschieht das in Trockenbauweise. Mit Trockenbau lässt sich aber auch ein Raum wunderbar gestalten. Insbesondere ein Dachgeschoss kann mit Trockenbauarbeiten aufgeteilt, strukturiert oder eingerichtet werden: Mit Raumtrennern, Nischen, Ablagen oder anderen Elementen gestalten Sie Ihren Dachboden dabei ganz praktisch und individuell. Bereits bei der Planung Ihres Dachausbaus haben Sie im besten Fall alle Möglichkeiten im Blick. Deshalb haben wir hier eine Übersicht für Sie zusammengestellt.
Vollständigen Artikel lesen

Neueste Artikel

Holzwurm richtig bekämpfen: Tipps und Tricks
Langlebig, schön, nachhaltig – Holz ist nicht nur für Möbel, sondern auch als Baumittel sehr beliebt. Doch mit dem Material kommen oft auch Schädlinge wie der Holzwurm, der großen Schaden anrichten kann. Daher sollten Sie handeln, sobald Sie einen Verdacht auf Holzwürmer sehen. Erfahren Sie hier, wie Sie den Holzwurm im Dachstuhl gezielt bekämpfen und einem Befall von Holzwürmen vorbeugen können.
Vollständigen Artikel lesen
Babyzimmer mit Dachschräge – so richten Sie das Zimmer clever ein
Das Babyzimmer soll dem Nachwuchs Geborgenheit vermitteln und dessen Sinne anregen. Sie haben viele verschiedene Möglichkeiten, ein Babyzimmer stilvoll und gleichzeitig verspielt einzurichten. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie im Speziellen bei einem Babyzimmer mit Dachschräge achten sollten, damit Sie die vorhandene Wohnfläche bestmöglich ausnutzen und sich Ihr Neugeborenes von Anfang an wohlfühlt.
Vollständigen Artikel lesen
Schlafhygiene bei Kindern: Wie ein gutes Raumklima den Schlaf verbessert
Kühle und dunkle Zimmer, regelmässiges Lüften, keine mediale Ablenkung: Durch eine gezielte Schlafhygiene bei Kindern können Eltern dazu beitragen, dass die Kleinsten besser einschlafen und durchschlafen – auch im Dachgeschoss an wärmeren Tagen. Wir geben Ihnen nützliche Einschlaftipps für Kinder von einem Experten an die Hand, um die Schlafqualität zu verbessern.
Vollständigen Artikel lesen
Expertenbeitrag: Wichtigkeit des Luftwechsels in energieeffizienten Gebäuden
Um Feuchtigkeitsschäden und Schimmelpilzbefall vorzubeugen, ist der Luftwechsel in Innenräumen essentiell. Und nicht nur das: Auch die Gesundheit und das Wohlbefinden hängen entscheidend von der Luftqualität ab. Doch gerade in modernen energieeffizienten Gebäuden ist der Luftaustausch nicht immer gewährleistet – begründet durch die besondere „abgeschirmte“ Bauart. Dr. Julia Hurraß und Prof. Dr. Gerhard Andreas Wiesmüller, Experten für Umwelt- und Präventivmedizin, erklären, warum Lüften so wichtig ist!
Vollständigen Artikel lesen