Tageslicht in Gebäuden

Tageslichtnorm ÖNORM EN 17037

Die neue europäische Tageslichtnorm ist mit 15. Juni 2019 in Österreich in Kraft getreten. Diese basiert auf den Fakten, dass mindestens 300 lx zum Lösen der Sehaufgaben erforderlich sind und viele Abläufe in unserem Körper ab 300 lx einigermaßen funktionieren. Daher ist man bewusst vom bis dato verwendeten Verhältnis Glasfläche: Fußbodenfläche abgewichen. Sie gilt für alle Räume, die regelmäßig über längere Zeit von Menschen genutzt werden.

Der "VELUX Daylight Visualizer" ist ein Tool zur Animation und Analyse verschiedener Tageslichtsituationen, der dabei hilft, die Tageslichtnorm zu evaluieren. In unserem Video finden Sie ein Beispiel, wie diese Evaluation funktioniert.

Tageslichtplanung

Jahrhundertelang diente das Tageslicht als primäre Lichtquelle in Innenräumen. Die Sonne spendet im Gebäudeinneren ein Licht einzigartiger Variabilität im Hinblick auf Intensität und Farbe. Die Besonderheit bei der Nutzung natürlichen Lichts ist dessen ständig wechselnder dynamischer Charakter infolge veränderlicher Wetterlagen. Diese Veränderungen üben großen Einfluss auf das thermische und visuelle Umfeld des Menschen aus. Eine erfolgreiche Tageslichtplanung gehört daher mit zu den ersten Schritten beim Entwurf eines Gebäudes.
VELUX Daylight Visualizer

Daylight Visualizer

Programm für die Animation und Analyse verschiedener Tageslichtsituationen innerhalb von Gebäuden.
VELUX Referenz Gottestal

Referenzen

Lassen Sie sich von unseren Neubau-Referenzen, unterschiedlicher Architektur und Nutzung, inspirieren.
VELUX Daylight & Architecture Ausgabe 29

Publikationen

Erhalten Sie Einblicke und Sichtweisen über die vergangene, gegenwärtige und zukünftige Architektur mit Tageslicht und frischer Luft.