VELUX Integra Fernbedienung

VELUX INTEGRA®

Der Alltag ist meist stressig genug. Individuell oder nach voreingestellten Programmen, öffnet und schließt Ihr VELUX INTEGRA® Dachfenster automatisch. Natürlich ist es auch jederzeit manuell bedienbar.

  • Zuverlässig: Der Regensensor schließt das Fenster schon beim ersten Tropfen.
  • Kabellos: VELUX INTEGRA® Solarfenster bieten einen einfachen Einbau ohne externe Stromzufuhr
  • Flüsterleise: Voll integriert und in bewährter VELUX Qualität - der flüsterleise Motor.
  • Intervalllüftung: Geregeltes Lüften für ein gesundes Raumklima

VELUX ACTIVE mit NETATMO 

Oft wird schlechte Raumluft erst als solche wahrgenommen, wenn man es schon riecht oder sich bereits matt fühlt. Mit VELUX ACTIVE gibt es jetzt eine innovative Lösung, das Raumklima mit Sensoren zu messen und durch automatische Steuerung von VELUX INTEGRA® Produkten zu verbessern.
 
  • Sensorbasierte Lüftung: Für das optimale Raumklima misst VELUX ACTIVE die Raumtemperatur, die Luftfeuchtigkeit sowie die CO2-Konzentration und öffnet wenn notwendig die VELUX INTEGRA® Dachfenster.
  • Einfach muss es sein: Mit der VELUX ACTIVE App können VELUX INTEGRA® Produkte auch jederzeit individuell bedient werden – egal, wo Sie sich gerade befinden!
  • Rascher Start, intuitive Bedienung: Die VELUX ACTIVE App führt in wenigen Schritten durch die Installation und bietet einen Überblick über die Qualität des Raumklimas und den Status der Produkte.

 

VELUX Smart Ventilation 

Automatische Belüftung ohne Abkühlen der Raumtemperatur

Der elektrische Fensterlüfter für das Dach kombiniert eine konstante Frischluftzufuhr mit exzellenter Energieeffizienz.

  • Über 75 % Wärmerückgewinnung
  • Funktioniert bei geschlossenem Fenster
  • Extrem leise Belüftung
  • Dezentrales Lüften mit vielen Vorteilen
  • Vom Inneren des Hauses nicht sichtbar

Warum sogar Häuser atmen müssen

Bei alten Bauwerken haben undichte Bauanschlüsse für einen natürlichen unkontrollierten Luftaustausch gesorgt und damit die Raumluftqualität verbessert.

Im Gegensatz dazu sind Neubauten oder energetisch sanierte Gebäude heute nahezu luftdicht gebaut, denn nur so kann ihre Dämmung die Wärme im Inneren optimal speichern. Das hilft dabei Energieverluste zu vermeiden ist aber schlecht für die Raumlufthygiene: Denn Feuchtigkeit und Schadstoffe müssen durch gezieltes Lüften mehrmals am Tag entfernt werden.

CO2-Konzentration Raumluft

≤ 800 ppm

hohe Raumluftqualität
1000 ppm mittlere  Raumluftqualität
1400 ppm mäßige Raumluftqualität
> 1400 ppm
niedrige Raumluftqualität
ppm = Partikel pro Million 
Definition gemäß ÖNORM EN 13779 (2008)

Senkung des CO₂-Gehalts durch effektive Belüftung

Sie können den CO₂-Gehalt Ihrer Raumluft senken und gleichzeitig Gesundheit und Wohlbefinden durch Belüftung verbessern, wenn Sie den Gesamtfrischluftanteil in Ihrem Haus erhöhen. Bei etwa 1.000 ppm empfinden rund 20 % der Personen die Raumluft als unbefriedigend. Durch Belüftung können Sie nicht nur kurzfristig Ihr Wohlbefinden verbessern sondern auch das Risiko von Atemwegserkrankungen und gesundheitlichen Problemen erheblich reduzieren.

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten...

Blog durchdacht.at

Die wöchentlichen Blogposts beleuchten unterschiedlichste Praxisbeispiele zu Neubau, Ausbau und Sanierung und bieten hilfreiche Tipps und Fakten zu planungsrelevanten Fachthemen wie Tageslicht, Belüftung und Energieeffizienz im Innenraum.

Broschüren

Hier können Sie unsere aktuellen Broschüren als PDF downloaden oder per Post bestellen.