{{property.PropertyName}}
{{property.casePropertiesSelected[0].PropertyValue}}
Planung: Christoph Pauschitz nach einer Idee von Jakob Dunkl / Fotos: Romana Fürnkranz
Schwingfenster
Ein altes Bauernhaus mit kleinen Fenstern

Idyllisch gelegen in einer Kellergasse haben Barbara und Christoph Pauschitz ein altes Bauernhaus im Weinviertel gekauft und liebevoll renoviert. „Wir haben das Haus im Winter erworben, damals lag Schnee und man hat nicht viel gesehen vom Garten. Trotzdem haben wir gespürt, dass dieser Ort etwas Besonderes ist. Das Haus und die Naturnähe haben uns auf Anhieb begeistert. Außerdem liegt es nicht weit von Wien entfernt, und trotzdem ist man in einer völlig anderen und sehr ruhigen Umgebung – und das bei guter Infrastruktur und in freundlicher Nachbarschaft“, verrät der Bauherr. Gemeinsam mit dem Architekten Jakob Dunkl haben der Produktdesigner und die Keramikerin ein Konzept entworfen, um das Bauernhaus neu und modern zu gestalten. So haben sie ein Wohnparadies geschaffen, in dem sie nun mit ihren Zwillingen leben.

4
VELUX DACHFENSTER

Das Licht von oben nutzen

Dank einer kürzlich durchgeführten Sanierung konnte an das ursprüngliche 80 m2 große Bauernhaus, ein typisches Weinviertler Ausgedinge mit Stall, problemlos angebaut werden. An beiden Enden des L-förmigen Altbestandes errichtete die Familie Zubauten in Holzriegelbauweise mit Steildächern. „Wir haben die Dachschrägen der Zubauten bewusst in den Raum integriert und da war die Notwendigkeit von Dachfenstern praktisch zwingend gegeben, um das Licht von oben nutzen zu können. Generell ist das Licht von oben ein sehr wertvolles und angenehmes Licht,“ so Christoph Pauschitz.

Gute Gründe für VELUX Dachfenster 

  1. Lichtqualität und Stimmung:  „Die Qualität des Tageslichts von oben sowie die Lichtstimmung, die es durch seine Bewegung über den Tag hinweg erzeugt, waren für uns Hauptgründe für den Einbau von Dachfenstern.“
  2. Großzügiges Raumgefühl: "Wir haben uns für Dachfenster aus Holz entschieden, die wir in beiden Räumen jeweils im Paar angeordnet haben – im Wohnraum übereinander und im Atelier meiner Frau nebeneinander. Diese Art der Anordnung gefällt mir besonders gut, weil dadurch ein großzügiges Raumgefühl entsteht.“
  3. Kühlende Lüftung: "In Zeiten von Überhitzung ist auch der Lüftungseffekt sehr wichtig. Die heiße Luft lässt sich am schnellsten nach oben hin durch die Dachfenster ablüften."
Planung: Christoph Pauschitz nach einer Idee von Jakob Dunkl / Fotos: Romana Fürnkranz
Schwingfenster
Wir genießen den Ausblick und die Lichtstimmung

„Das Haus hatte, wie bei Bauernhäusern früher üblich, nur ganz kleine Fenster. Das ist natürlich an einem verregneten Tag alles andere als gemütlich. Deshalb waren Fenster für uns sehr wichtig. Heute genießen wir die Großzügigkeit des Ausblicks in die wellige Landschaft und die Lichtstimmung im Hause," so der Bauherr. 

"Im Prinzip haben wir das Haus als Rahmen für den Ausblick gebaut."
– Barbara und Christoph, Hausbesitzer
Planung: Christoph Pauschitz nach einer Idee von Jakob Dunkl / Fotos: Romana Fürnkranz
Schwingfenster
Perfekt integriert

Auch von außen integrieren sich die Dachfenster sehr harmonisch in das Dach und wirken nicht wie Fremdkörper. Generell war es der Familie sehr wichtig, dass sich das Haus gut in die Kellergasse einfügt. Der Erfolg gibt ihnen Recht: "Wir erhalten sehr viel positive Resonanz von Nachbarn und Passanten und haben auch einige Preise erhalten."

Verwendete VELUX Produkte
Schwingfenster
Produktinformation

Visualisieren Sie Ihren Dachraum mit mehr Tageslicht


Weitere interessante Homestories

Zurück zur Übersicht

Eine Erweiterung für eine wachsende Familie

Zur Homestory

Vom Stall zum lichtdurchfluteten Rückzugsort

Zur Homestory

Ein Passivhaus mit Ausblick

Zur Homestory