{{property.PropertyName}}
{{property.casePropertiesSelected[0].PropertyValue}}
Architekt: Hope of Glory

Am Anfang war ein Platz – ein kleines altes Haus am Ende der Straße auf einem Weinberg mit weitem Blick über die grünen Ausläufer der Alpen. Es war früher ein Weinkeller und wurde zu einem Ferienhaus für die Familie von Ruth Grünberger, der Hausbesitzerin, umgebaut. Sie leben im nahe gelegenen Graz. Sie hat dort ihre Kindheit verbracht – und erinnert sich, dass sie immer geplant hatte, in Steinberg zu leben. Das alte Haus steht mitten in einer Schutzzone. Die Möglichkeiten einer Erweiterung waren nicht nur durch das steile Gelände, sondern vor allem durch örtliche Vorschriften begrenzt. Es war nicht erlaubt, dass der Neubau eine größere Grundfläche einnimmt und das bestehende Gebäude übertrumpft.

Der Zubau ist mit dem Weinkellergebäude verbunden. Die verglaste Struktur vermittelt das Gefühl, im Freien zu sein. Da der geplante Neubau dem Wohnen mit Aussicht gewidmet sein sollte, wurde die Lage des Wohnzimmers, des wichtigsten Bereichs des Hauses, festgelegt. Es scheint über der Landschaft ohne Begrenzung nach außen zu schweben: Eine große Terrasse erweitert den Raum über die Verglasung hinaus. Der freitragende Baukörper greift ein anderes Thema der einheimischen Architektur auf, den Sockel, und verändert sein Erscheinungsbild von massiv zu transparent.

Landhaus in Steinberg mit VELUX DachfensternArchitekt: Hope of Glory, Fotos: Kasia Jackowska

Clemens Luser

Architekt bei Hope of Glory

VELUX lud mich zu einem Tageslichtsymposium nach Berlin ein, nachdem das Haus in Steinberg gebaut worden war. Ich habe mich zum ersten Mal eingehender mit der Theorie befasst – ich habe Vorträge gehört und etwas über den Einfluss des Tageslichts auf die Wahrnehmung der Räume gelernt. Es war interessant, die verschiedenen Perspektiven in Bezug auf die Bedeutung des Tageslichts zu hören.

Architekt: Hope of Glory, Fotos: Kasia Jackowska

Das Gebäude fügt sich nicht nur mit einem gut gestalteten Baukörper in die Umgebung ein. Auch die ausgewählten Materialien spiegeln die lokale Tradition wider. Nur der freitragende Teil ist in Beton gegossen, das darüber liegende Gebäude verfügt über eine Holzrahmenkonstruktion aus schwarz lackierten Brettern. Ein rotes Ziegeldach folgt den örtlichen Vorschriften, bleibt aber dank präziser Detaillierung modern: Die Dachrinne ist in der Konstruktion verborgen und ermöglicht eine scharfe Dachkante. Die VELUX Dachfenster sind aufgrund des Rasters der Dachkonstruktion in einer Reihe angeordnet.

Bauzeichnung

Architekt: Hope of Glory, Fotos: Kasia Jackowska

Die Oberflächenmaterialien des Innenraums sind ähnlich bodenständig: Es gibt Steinfliesen und Holz auf den Böden, die Wände sind verputzt und weiß gestrichen. Das präzise und unkomplizierte Design lässt Raum für persönliche Dekoration und Gestaltung, ohne an Klarheit zu verlieren.

Die Einfachheit der Konstruktion schließt moderne Technologien nicht aus: Eine Wärmepumpe und Solarkollektoren sorgen für einen umweltfreundlichen Energiegewinn.

In dieser Referenz verwendete VELUX Produkte
VELUX Dachfenster INTEGRA
VELUX INTEGRA® Dachfenster GGU
Produktdetails

Projektdetails

Projekt: Landhaus
Standort: Steinberg, Österreich 
Architekt: HoG Architektur ZT GmbH 
Jahr: 2012
Fotos: Kasia Jackowska 

 

Fragen zum Projekt: tageslicht@velux.com