{{property.PropertyName}}
{{property.casePropertiesSelected[0].PropertyValue}}
Architektur: Dietrich | Untertrifaller Architekten

Im Jahr 2001 gewann Dietrich | Untertrifaller Architekten einen Wettbewerb für ein Schulgebäude für die Gemeinde Klaus in Vorarlberg, Österreich. Ein modernes ökologisches Gebäude mit Klassenzimmern wurde über einen Bibliotheksflügel mit einer alten Sporthalle verbunden. Auf der Nordseite des Flügels befindet sich ein sonniger, leicht abfallender grüner Schulhof mit Blick auf die Alpen. Ein Gehweg unter dem freitragenden Bibliothekstrakt verbindet den Schuleingang mit der Sporthalle und ermöglicht an Regentagen Outdoor-Aktivitäten. In der zweiten Phase des Projekts, zwölf Jahre später, wurde das Büro mit der Renovierung der Sportanlagen beauftragt. Eine kurze Analyse ergab, dass nicht nur die Struktur, sondern auch die Funktionen der alten Sporthalle mit Schwimmbad veraltet waren und am besten durch ein neues Gebäude ersetzt werden sollten.

Derzeit umfasst der Baukörper einen großen Sportplatz mit Tribünen, einen separaten Tanzraum sowie einen Multifunktionsbereich, in dem der Mittagsbetreuungsdienst für Schulkinder, verschiedene Arten von Treffen und sogar Unterricht stattfinden können.

Die Architekten beschlossen, die Erweiterung nach den Gestaltungsprinzipien zu planen, die sich in der ersten Projektphase als erfolgreich erwiesen haben. Einfache Räume mit Konstruktion und Verkleidungen aus Holz werden über das Dach mit Tageslicht versorgt.. Alle tragenden Betonwände und Treppen sind sichtbar.

Ein rechteckiger Raum, der dem dem Gelände folgt, ist von zwei Ebenen aus zugänglich: Der Eingang unter dem Bibliotheksflügel führt zu einem offenen Erdgeschoss, während ein anderer auf der gegenüberliegenden Seite direkt in das Obergeschoss mit offenem Bereich führt, wo eine Vielzahl von Tischen für verschiedene Gruppen verfügbar ist.

Mehrzweckhalle in Klaus mit VELUX FensternArchitektur: Dietrich | Untertrifaller Architekten, Fotos: Patricia Weisskirchner

Peter Nußbaumer

Architekt bei Dietrich | Untertrifaller Architekten

Mein Lieblingsplatz im Gebäude ist der Multifunktionsbereich direkt am Eingang. Mittags spielen die Kinder unter einem großen Oberlicht. Rechts öffnet sich der Raum zum Spielplatz, dessen Boden mit einer Reihe sonniger Stellen verziert ist.

Architektur: Dietrich | Untertrifaller Architekten, Foto: Adam Mørk

Beide Gebäude, die Schule und die Sporthalle, beweisen, dass hochwertige Architektur ressourcenschonend und wirtschaftlich sein kann. Viele Elemente können vorgefertigt werden, um die Kosten und den Materialverbrauch zu senken.

Die auf den ersten Blick verspielte und unregelmäßige Decke der Sporthalle besteht aus vorgefertigten Einheiten: „Pyramiden“ mit VELUX Flachdach-Fenstern als Abschluss und Lichtquelle.
Es wurden vier Typen mit unterschiedlichen Kippwinkeln hergestellt: Durch sorgfältiges Platzieren und Drehen der Elemente sorgt die scheinbar unregelmäßige Decke für besondere Lichteinfälle und  Tageslicht-Qualität im Raum.

Pläne & Skizzen

Architektur: Dietrich | Untertrifaller Architekten, Foto: Patricia Weisskirchner

Die Vorfertigung von Lichtschächten war ein entscheidender Aspekt für eine präzise Detaillierung sowohl innen als auch auf der Dachfläche. Nachdem die Holzrahmen zur Baustelle gebracht und eingesetzt wurden, dauerte es nur ein paar Tage, um VELUX Flachdach-Fenster einzubauen und Dämmschichten hinzuzufügen.

Jeder der 56 Lichtschächte ist innen mit Lärmschutzplatten verkleidet. Diese verbessern die Akustik des Raumes zusätzlich zu den positiven Auswirkungen der Deckengeometrie.
Künstliches Licht, das zwischen den Elementen angebracht ist, unterstreicht die starre Geometrie der Struktur. Die Flachdach-Fenster sind mit Regensensoren und Sonnenschutz ausgestattet.

In dieser Referenz verwendete VELUX Produkte
VELUX Flachdach-Fenster CVP/CSP
Produktdetails

Projektdetails

Projekt: Mehrzweckhalle
Standort: Klaus, Österreich 
Architekt: Dietrich | Untertrifaller Architekten  
Jahr: 2014
Fotos: Adam Mork/Patricia Weisskirchner

Fragen zum Projekt: tageslicht@velux.com